Frage beantwortet

Ticketkauf mit der Smartphone App für die Ehefrau

Ich habe mit dem Smartphone und Eurer APP ein Sparticket für meine Frau erworben. Jetzt heißt es, dass sei für sie nicht gültig. Nur ich könne es nutzen. Und bei eine Rückgabe sollen auch noch 19 Euro Storno fällig werden. Nicht Euer Ernst?

Tenhagen
Tenhagen

Tenhagen

Ebene
0
4 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@maverick
Auf http://www.bahn.de loggt man sich auch mit seinen Daten ein - und kann trotzdem Tickets für Dritte buchen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

maverick1411
maverick1411

maverick1411

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Über die App sind nur personalisierte Tickets buchbar. Ist auch logisch, da du dich mit deinen Daten (Name, Passwort etc.) einloggst.

19,- € Stornierungsgebühr fallen nur an, wenn ein Sparpreisticket gebucht wurde. Bei einem Flexpreis wäre die Stornierung bis zum ersten Geltungstag kostenlos.

Über die Webseite bahn.de ist eine Buchung für eine andere Person möglich, nicht jedoch über die App.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@maverick
Auf http://www.bahn.de loggt man sich auch mit seinen Daten ein - und kann trotzdem Tickets für Dritte buchen.

maverick1411
maverick1411

maverick1411

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Benutzerin, habe ich doch geschrieben. Über die Webseite ja, über die App nein. ;-)

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Meine Antwort bezog sich auf:
"Über die App sind nur personalisierte Tickets buchbar. Ist auch logisch, da du dich mit deinen Daten (Name, Passwort etc.) einloggst."
Und da man sich auch auf http://www.bahn.de mit seinen Daten einloggt, halte ich das für keine "logische" Erklärung, warum dort der Fahrkarten-Kauf für Dritte möglich ist, in der App aber nicht.

maverick1411
maverick1411

maverick1411

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die App ist nun mal auf die rein personalisierte Ticketbuchung ausgelegt. Die Webseite bietet weitaus mehr Möglichkeiten (Buchungen für Dritte, Änderungen der Kundendaten etc.).

Für mich ist das logisch (rein technisch gesehen). Was die Nutzerfreundlichkeit angeht, steht auf einem anderen Blatt. Hier steckt immer Verbesserungspotential drin.