Frage beantwortet

Falsches Ticket benutzt...wurde gescannt aber nicht beanstandet

Mein Sohn hat gestern aus Versehen das falsche Ticket gezeigt. Er hatte eins für seinen Freund dabei, der mit ihm die Rückreise gemeinsam in 3 Tagen antritt. Also auf dem Ticket , dass er benutzt hat war alles falsch: Name, datum und Reise!
Es wurde gescannt aber nicht beanstandet. Jetzt meine Frage, was passiert auf der Rückreise wenn der Freund dieses Ticket nutzen möchte? Er druckt natürlich ein neues aus...

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das könnte Probleme geben, da vermutlich mit dem Scannen das Ticket entwertet wird. Allerdings sollte das doch eigentlich auffallen, wenn das Datum gar nicht stimmt. Ich würde zum Bahnhof gehen und dort das Problem schildern. Mit dem Stempel auf dem Ticket sollte nachvollziehbar sein, dass dieses vor dem Gültigkeitsdatum der Rückfahrt schon entwertet wurde, was ja gar nicht passieren darf und offensichtlich ein Fehler ist.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo Pela, können Sie einmal näher aufschlüsseln, wer was für Fahrkarten hat? Ihr Sohn hat ein Handy- oder Online-Ticket für sich und seinen Freund gebucht? War dies eine Fahrkarte für eine Hin- und Rückfahrt oder Einzelfahrt? Ihr Sohn nimmt an der Rückreise nicht an der Fahrt teil, denn hier fährt ausschließlich der Freund zurück? Diese Einzelfahrt für den Freund wurde bereits auf der Hinfahrt im Zug gescannt? /ch

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das könnte Probleme geben, da vermutlich mit dem Scannen das Ticket entwertet wird. Allerdings sollte das doch eigentlich auffallen, wenn das Datum gar nicht stimmt. Ich würde zum Bahnhof gehen und dort das Problem schildern. Mit dem Stempel auf dem Ticket sollte nachvollziehbar sein, dass dieses vor dem Gültigkeitsdatum der Rückfahrt schon entwertet wurde, was ja gar nicht passieren darf und offensichtlich ein Fehler ist.

Nur noch für die Nachwelt....das falsche online Ticket wurde entwertet. Wie beschrieben ist es nicht aufgefallen da der Zugbegleiter weder Datum noch Strecke noch Name ( auch nicht auf der Bahn Card ) kontrolliert hat. Der Fehler liegt ganz klar ( Hotline bestätigt das) bei der Bahn. Mein Sohn, der gemeinsam mit seinem Freund am Dienstag die Rückfahrt antritt, wird mit dem Ticket zum Schalter gehen und dort den Vorgang schildern. Wir hoffen darauf, dass der Freund einen " ok Stempel" auf das entwertete Ticket bekommt und dann die Reise( hin und zurück) antreten kann
Gruß Pela