Diese Frage wartet auf Beantwortung

Online-Service Antwort nach einem Monat zu meiner Frage/ Bitte, wirklich?

Am 23.02. um 12:21 habe ich zwei Fahrkarten der 1. Klasse für den gleichen Tag per App erworben, welche ich leider aus privaten Grund am 23.02. um 14:10 stornieren musste. Die Fahrkarten wurden im SparPreis erworben, was eine Stornierung ab 1. Geltungstag kostenpflichtig macht. Die Stornierung wurde per E-Mail an den OnlineFahrk.Service formuliert, nicht einmal 2 Std. nach dem Kauf. Am 20.03, Rückmeldung, dass eine Erstattung nicht möglich ist. Liebe DB, ich verstehe sehr wohl, dass eis SparPreis, ein SparPreis ist, ABER es ist Ihnen kein Schaden durch meinen nicht Antritt der Reise entstanden. Als langjähriger Kunde und BC Inhaber habe ich mich ein anderen Lösungsvorschlag gewünscht. Es ist sich nicht in Ihrem Interesse die Stammkunden auf Grund von manch einer Flexibilität zu verlieren.

votangin
votangin

votangin

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

FloriB
FloriB

FloriB

Ebene
2
1497 / 2000
Punkte

So könnten Sie es zum Kundendialoag in Bamberg schreiben, aber die Seite hier ist eher für "Kunden helfen Kunden" gedacht.

Online-Tickets die man ein paar Stunden später, aus welchen Gründen auch immer, stornieren möchte, sollte man lieber telefonisch über den Online Service stornieren. Da gibt es Möglichkeiten das zeitnah ohne Stornogebühren zu erstatten.

Schreiben Sie dem Kundendialog, vll kommt dabei was raus. Auch wenn es wahrscheinlich nochmal einen Monat dauert.
https://www.bahn.de/p/view/hilfe/bahn_de/mail.shtml

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nachdem Mitte dieser Woche der BGH zugunsten der Lufthansa entschieden hat, dass es keine unzulässige Benachteiligung von Kunden darstellt, nicht stornierbare Tarife anzubieten, ist auch das Preismodell der kostenpflichtig oder gar nicht stornierbaren Sparpreise der Bahn quasi höchstrichterlich abgesegnet.
Wenn der Email-Support bereits abgelehnt hat, dürfte - realistisch gesehen - das Ende der Fahnenstange erreicht sein.

Losgelöst davon: Dies hier ist die "Kunden helfen anderen Kunden"-Community. Eine Erstattung kann hier niemand in die Wege leiten.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo votangin,

neben den Ausführungen von FloriB und kabo möchte ich noch anmerken, dass Sie einen Sparpreis ab dem 1. Geltungstag gar nicht stornieren können. Das geht nur bis einen Tag vorher. /ti

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@votangin
Den Fehler haben Sie leider selbst gemacht.
Wie man Online-Tickets storniert, können Sie hier nachlesen:
https://www.bahn.de/hilfe/view/pk/de/ticketbuchung/storni...
Die 'reguläre' Stornierung von Online-Tickets, für die 19 Euro pro Ticket einbehalten werden, muss man VOR dem 1. Geltungstag online im Buchungssystem oder telefonisch durchführen. Eine Stornierung per Mail ist nicht vorgesehen. Nach dem 1. Geltungstag ist eine Stornierung von Sparpreistickets nicht mehr möglich.
Weiterhin hat man die von FloriB bereits genannte Möglichkeit, mit einem zeitnahen (zur Buchung - was bei Ihnen der Fall gewesen wäre) Anruf beim Online Service noch eine Kulanz-Stornierung zu erwirken.

votangin
votangin

votangin

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Vielen Dank für die zahlreichen Anregungen. Der telefonisch OnlineFahrkartenService, den ich am Schalter vor Ort am Bahnhof gewählt habe, hat mich angewiesen eine schriftliche Stornierung zu formulieren, welcher ich Folge geleistet habe.
Es ist mir durchaus bekannt, dass eine Sortierung ab dem 1. Geltungstag beim SparPreis nicht möglich ist. Hauptsächlich geht es in dem Anliegen um die Kundenkommunikation und Kulanzregelung.
Ich werde nochmal einen Versuch in Bamberg starten, herzlichen Dank für die Mitwirkung.