Frage beantwortet

Welche Möglichkeiten zur Kostensparnis sind zu empfehlen bzw. ist dies mit österr. Wohnsitz überhaupt möglich?

Ich reise 2 Mal im Monat zwischen der Steiermark und München hin und her und fahre auch während meinem Aufenthalt innerhalb von Bayern mit dem Zug!

UteOber
UteOber

UteOber

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da ist wohl etwas Rechnerei angesagt:

Bei flexibler Reise dürfte sich die Vorteilsacrd und eine Bahncard50 lohnen.

https://www.bahn.de/p/view/bahncard/ueberblick/preise.shtml

https://www.oebb.at/de/angebote-ermaessigungen/vorteilsca...

Entweder: Separate Buchung der jeweiligen Anteile ab/bis Salzburg bei DB:

http://bahn.hafas.de

und ÖBB

https://tickets.oebb.at/de/ticket/

oder durchgehende Buchung, online nur bei der ÖBB möglich. Bei durchgehender Buchung von Flexpreisen zahlt man meist etwas mehr – bei der DB am Schalter dann nochmals, weil dann auf die Vorteilscard nur 45% statt 50% Ermäßigung gewährt wird. Ist nur eine Ermäßigungskarte vorhanden, erhält man im Ausland 15%, also z.B. bei nur Vorteilscard 45% oder 50% auf den österreichischen und 15% auf den deutschen Steeckenanteil: Bei vorhandener Vorteilscard bringt eine Bahncard25 zusätzlich also nur 10% des Vollpreises Ermäßigung zusätzlich.

Billiger aber unflexibel mit Zugbindung: Sparpreis (da bringt nur die Bahncard25 Ermäßigung, Bahncard50 und Voteilscard nichts)

https://www.bahn.de/p/view/angebot/sparpreis-europa/oeste...

oder Sparschiene (da nützt keine der Ermäßigungskarten etwas)

http://www.oebb.at/de/angebote-ermaessigungen/sparschiene...

In beiden Fällen durchgehende Buchung sehr zu empfehlen wegen der Fahrgastrechte!

Werden zwischen Salzburg und München nur Regionalzüge genutzt, kommen evtl. folgende Sonderangebote infrage

https://bahnland-bayern.de/de/tickets

insbesondere:

https://bahnland-bayern.de/de/tickets/regionale-tickets/g...

Wie teuer wird der tägliche Weg zur Arbeit? Bei langem Pendelweg nach München und vielen sonstigen Reisen in Deutschland könnte sich evtl. sogar die sehr teure Bahncard100 lohnen, die in allen S-Bahnen im Bereich München und im erweiterten Stadtgebiet München („Innenraum“ 0 Ring 1 bis 4) in allen Verkehrsmitteln gilt, also auch U-Bahn, Tram, Bus:

https://www.bahn.de/p/view/bahncard/ueberblick/bahncard10...

Die Mindestdauer ist allerdings ein komplettes Jahr! Bei der Abo-Variante kann man nach dem ersten Jahr das Abo kündigen, bei Zahlung in einem Betrag legt man sich jedes Mal auf ein Jahr fest!

Bei sonstigen häufigeren Fahrten in Österreich evtl:

http://www.oebb.at/de/angebote-ermaessigungen/ermaessigun...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da ist wohl etwas Rechnerei angesagt:

Bei flexibler Reise dürfte sich die Vorteilsacrd und eine Bahncard50 lohnen.

https://www.bahn.de/p/view/bahncard/ueberblick/preise.shtml

https://www.oebb.at/de/angebote-ermaessigungen/vorteilsca...

Entweder: Separate Buchung der jeweiligen Anteile ab/bis Salzburg bei DB:

http://bahn.hafas.de

und ÖBB

https://tickets.oebb.at/de/ticket/

oder durchgehende Buchung, online nur bei der ÖBB möglich. Bei durchgehender Buchung von Flexpreisen zahlt man meist etwas mehr – bei der DB am Schalter dann nochmals, weil dann auf die Vorteilscard nur 45% statt 50% Ermäßigung gewährt wird. Ist nur eine Ermäßigungskarte vorhanden, erhält man im Ausland 15%, also z.B. bei nur Vorteilscard 45% oder 50% auf den österreichischen und 15% auf den deutschen Steeckenanteil: Bei vorhandener Vorteilscard bringt eine Bahncard25 zusätzlich also nur 10% des Vollpreises Ermäßigung zusätzlich.

Billiger aber unflexibel mit Zugbindung: Sparpreis (da bringt nur die Bahncard25 Ermäßigung, Bahncard50 und Voteilscard nichts)

https://www.bahn.de/p/view/angebot/sparpreis-europa/oeste...

oder Sparschiene (da nützt keine der Ermäßigungskarten etwas)

http://www.oebb.at/de/angebote-ermaessigungen/sparschiene...

In beiden Fällen durchgehende Buchung sehr zu empfehlen wegen der Fahrgastrechte!

Werden zwischen Salzburg und München nur Regionalzüge genutzt, kommen evtl. folgende Sonderangebote infrage

https://bahnland-bayern.de/de/tickets

insbesondere:

https://bahnland-bayern.de/de/tickets/regionale-tickets/g...

Wie teuer wird der tägliche Weg zur Arbeit? Bei langem Pendelweg nach München und vielen sonstigen Reisen in Deutschland könnte sich evtl. sogar die sehr teure Bahncard100 lohnen, die in allen S-Bahnen im Bereich München und im erweiterten Stadtgebiet München („Innenraum“ 0 Ring 1 bis 4) in allen Verkehrsmitteln gilt, also auch U-Bahn, Tram, Bus:

https://www.bahn.de/p/view/bahncard/ueberblick/bahncard10...

Die Mindestdauer ist allerdings ein komplettes Jahr! Bei der Abo-Variante kann man nach dem ersten Jahr das Abo kündigen, bei Zahlung in einem Betrag legt man sich jedes Mal auf ein Jahr fest!

Bei sonstigen häufigeren Fahrten in Österreich evtl:

http://www.oebb.at/de/angebote-ermaessigungen/ermaessigun...

UteOber
UteOber

UteOber

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Danke für die ausführliche Hilfestellung. Das werde ich mir dann mal zu Gemüte führen und durchrechnen, dann sehe ich eh was für mich am besten geeignet ist...
Bis jetzt habe ich immer DB und ÖBB verglichen und die durchgehende Fahrt bei einem der beiden gebucht, je nachdem wie früh man dran ist geht das mit der Sparschiene oder Sparpreis eh ganz gut, aber... :-)

Jetzt wäre nur noch interessant, ob ich mit einem österreichischen Wohnsitz überhaupt eine Bahncard der DB kaufen kann? Ich wollte mich bei der letzten Buchung beim Bonusprogramm der DB anmelden und da hat das Programm gemeint, dass wohl eine deutsche Adresse erforderlich ist...

Hallo UteOber,

ja, eine BahnCard können Sie auch mit einem Wohnsitz außerhalb Deutschlands erwerben. Auch die Anmeldung zum bahn.bonus-Programm ist ohne Wohnsitz in Deutschland möglich. /ka