Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kann man eine Buchung nicht editieren, wenn man vergessen hat, die Bahncard anzugeben?

Da ich für Kollegen viele Bahnreisen buche, passiert es ab und zu, dass ich es vergesse, die Bahncard mit anzugeben. Wenn es einem erst nach der Buchung auffällt, gibt es anscheinend keine Möglichkeit das zu korrigieren. Ich muss dann immer das ganze Ticket stornieren und neu buchen, wodurch man jedes Mal die Sitzplätze verliert und neu bezahlen muss. Freigegeben sind die Sitzplätze in der Onlinegrafik dann aber trotzdem wieder - aber das Geld ist weg! Wieso kann man nicht nur die Fahrt stornieren und die Sitzplätze behalten? Gibt es dafür keine kundenfreundlichere Lösung? Das Erstatten lassen der verloren Sitzplatzkosten per Erstattungsantrag macht für mich wenig Sinn, da sich dort entweder niemand zurückmeldet, und es auch viel zu viel Aufwand ist.

Antworten

Beförderungsfall
Beförderungsfall

Beförderungsfall

Ebene
2
794 / 2000
Punkte

Wieso kann man nicht nur die Fahrt stornieren und die Sitzplätze behalten?

Weil das im Tarif nicht so vorgesehen ist. Die Fehlbuchungen erhöhen den Umsatz der Bahn, wenn die Plätze später neu reserviert werden. Und vor allem: Das System! Das System kann es nicht. Deshalb geht es nicht.

Gibt es dafür keine kundenfreundlichere Lösung?

Buchen Sie die Reservierung separat, getrennt von der Fahrkarte. Ist auch für Sparpreise zu empfehlen, weil dann bei Umbuchung nur die 19 Euro weg sind, aber die Reservierung erhalten bleibt und (einmal) kostenlos geändert werden kann.

Das Erstatten lassen der verloren Sitzplatzkosten per Erstattungsantrag macht für mich wenig Sinn, da sich dort entweder niemand zurückmeldet, und es auch viel zu viel Aufwand ist.

Da gibt es nichts zu erstatten. Das Reservierungsentgelt ist flöten, wenn Sie die Fahrkarte stornieren.