Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fristgerechte Reisestornierung, kein Geld zurück, Schwerbehinderte

Ich habe ein schwerwiegendes Handicap und reise mit Begleitperson. Durch einen Fehler von mir habe ich ein Reise eine Woche zu früh gebucht. Das fiel mir am nächsten Tag auf, 2 Wochen vor Reiseantritt habe ich die Reise storniert und müsste, nach Abzug der Bearbeitungsgebühr 40,. Euro zurück erstattet bekommen. Ich habe 2 x mal geschrieben, 1 x mal mit Einschreiben. Ich habe nie eine Antwort erhalten, geschweige denn das Geld. Da mir wenig Geld zur Verfügung steht, trifft mich das besonders.
Ich habe erhebliche! Kritik an der Bahn. Mehrfach ist den sehr netten, aber oft nicht kompteten Mitarbeitern bei der Reisebuchung und auch Sitzplatzreservierung (Stelle speziell für Menschen mit schwerem Handicap) ein Fehler unterlaufen: schon ein gesunder Mensch hat Mühe mit einer Umsteigezeit mit 4 Minuten, ich schaffe das gar nicht, ebensosolche Mängel auch bei der Sitzplatzreservierung. Einerseits ist es dankenswert, dass die Bahn eine Stelle für Menschen mit HAndicap geschaffen hat, aber was nutzt dan, wenn die Leute in erster Linie nett und in zweiter wenig kompetent sind und unüberlegt handeln? Ich finde es zudem völlig inakzeptabel,dass ich so lange auf mein Geld warte, es weder eine Telefon, noch Mail-Adresse gibt, wo ich den Bearbeitungsstand abfragen kann. Vom Luxus: "Ihr Schreiben ist eingegangen, ect...." will ich nicht reden. Welches Unternehmen kann sich so etwas leisten? Bei jedem anderen Unternehmen erhalte ich, wenn die Bedingungen eingehalten wurden, innerhalb weniger Tage mein Geld zurück. Bei der Bahn (O-Ton) "müssen Sie schon mit 8 Wochen rechnen". Wieviel Kraft und Energie mich das kostet. Und mich wieder einmal denken lässt, hätte ich doch bloß das Auto genommen....

feldwaldundwiese
feldwaldundwiese

feldwaldundwiese

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Und womit kann Ihnen dieses "Kunden helfen anderen Kunden"-Forum weiterhelfen?

Hallo feldwaldundwiese,

haben Sie sich denn direkt an die Mobilitätsservice-Zentrale wegen der Erstattung gewendet oder wohin haben Sie Ihre Schreiben geschickt? /ti