Diese Frage wartet auf Beantwortung

An welche Adresse kann ich eine Beschwerde richten und mein Geld zurück verlangen?

Am 17.03.18 fährt der Zug von Dresden-Neustadt nach Hamburg Altona laut Plan (Internet) um 17:00 Uhr ab. Ich stehe bereits seit 16:45 Uhr am Bahnhof. Da an der Anzeige nichts angezeigt wird gehe ich zum Bahnpersonal und frage nach. Der Mann sagt:'Der Zug ist schon durch!" Ich erkläre ihm, dass der Zug erst 17:00 Uhr und laut DB App erst 17:15 Uhr fährt.
Er wacht auf und bestätigt dies mit:"Der Zug hat bis jetzt 20 Minuten Verspätung, aber da wird sicherlich noch mehr dazu kommen!"
Da wir bis -7 Grad haben warten einige Reisende und ich in der Bahnhofshalle. Die Anzeige zeigt den Zug immer noch nicht an. Die App zeigt die Verspätung von 20 Minuten an. Ich gehe 17:10 Uhr ins Reisezentrum und frage ein zweites mal nach. Die Frau in DB Reisezentrum sagt:"Der Zug ist durch!"

Es gab keine Durchsage. Der Zug wurde nicht angezeigt. Nun stehen wir alle da. Die Rückerstattung des Tickets ist in diesem Fall das Mindeste!

Jeonny2
Jeonny2

Jeonny2

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Zug ist 17:15 Uhr in Dresden-Neustadt durch. Genau zu der Uhrzeit, wie es im Navigator angekündigt wurde. 17:00 normal plus 15 Minuten Verspätung. Wenn sie dann 17:10 Uhr (also kurz vor der Einfahrt) ins Reisezentrum runter in die Halle gehen und den Bahnsteig verlassen ist es leider ihre Schuld.
Da wirds wohl nix zurück geben.

Außerdem was nützt es ins Reisezentrum zu gehen, wenn ein Bahnmitarbeiter schon sagt, dass der Zug 20 Minuten Verspätung hat?

Gerade wenn nichts durchgesagt wird, ist es fahrlässig sich vom Bahnsteig zu entfernen. Was anderes ist es, wenn durchgesagt wird, der Zug hat xx Minuten Verspätung.

P.S. Sie können ja das Fahrgastrechteformular sich im Reisezentrum holen, da steht auch die Adresse drauf und ihr Glück versuchen, ob vielleicht aus Kulanz ein Reisegutschein rausspringt.

Beförderungsfall
Beförderungsfall

Beförderungsfall

Ebene
2
794 / 2000
Punkte

Die Angaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unverbindlich. Zu Durchsagen oder Anzeigen ist die Bahn nicht verpflichtet. Sie sind der Kunde und müssen zusehen, dass Sie am Bahnsteig sind wenn der Zug kommt. Schließlich haben Sie ja auch bezahlt.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sagen Sie mal, Beförderungsfall, möchten Sie hier ein bisschen rumtrollen?

Beförderungsfall
Beförderungsfall

Beförderungsfall

Ebene
2
794 / 2000
Punkte

Hier steht die Idee „Kunden helfen Kunden“ im Vordergrund. Jeonny2 ist am besten geholfen, wenn er/sie realistische Informationen darüber hat, was er/sie erwarten kann und was nicht. Eine Erstattung ist selbstverständlich ausgeschlossen, weil sich hier die Reisenden eindeutig falsch verhalten haben.

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Man kann das Formular auch online unter https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht... downloaden.

Ob die DB laut Vorschriften korrekte Ansagen tätigen muss oder nicht , dazu fehlen mir die rechtlichen Grundlagen.

Als Kunde erwarte ich das aber an einem Bahnhof wie Dresden Neustadt, gerade dann, wenn der Zug Verspätung hat. Ich kenne Bahnhöfe an denen gerade bei solchen Temperaturen ausgerufen wird, dass die Ankunft des Zuges in der Wartehalle rechtzeitig ausgerufen wird.

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Letztendlich hatte der Zug beim Verlassen der Dame vom Bahnsteig erst 10 Minuten Verspätung. Und wieviel mal passiert es im DB-Universum, dass keine Verspätung durchgesagt und angezeigt wird?! Passiert ständig. Dann renne ich ja auch nicht gleich vom Bahnsteig weg. Klar es ist kein Ruhmesblatt der Bahn, die Fahrgäste im unwissenden zu lassen, aber mal 10 Minuten zu warten ist nicht zuviel verlangt.

Beförderungsfall
Beförderungsfall

Beförderungsfall

Ebene
2
794 / 2000
Punkte

Klar es ist kein Ruhmesblatt der Bahn, die Fahrgäste im unwissenden zu lassen,

Die Reisenden wurden nicht "im unwissenden" gelassen, sondern ihre Fragen wurden falsch beantwortet. Aber auch das ist natürlich kein Grund, gleich vom Bahnsteig wegzurennen.

Passiert ständig.

Wenn schlechter Service _ständig_ schlecht ist, wird er dadurch gleich viel besser.