Frage beantwortet

Volle Flexibilität mit LIDL Ticket oder nicht?

Ich habe bereits hier im Forum recherchiert aber leider widersprüchliche Antworten gelesen:
Zum einen wird von DB-Mitarbeitern geschrieben, das LIDL-Ticket hätte volle Flexibilität wie ein Flex-Ticket.
Zum Anderen wird geschrieben, dass unbedingt ein IC/ICE/EC genutzt werden muss.
Ich habe jetzt zwei Tickets gekauft, jeweils mit dem Plus für Regio-Verbindungen. (Hin und Rückfahrt)
Ich frage mich nun: Darf ich auch beide Reiseteile (muss 1x umsteigen) der Strecke mit einer Regionalverbindung nutzen, wenn es sich zeitlich so ergibt?
(Schließlich darf ich die Fahrt ja auch unterbrechen laut Fahrtbedingungen.)
Oder ist die Flexibilität doch eingeschränkt???

Weltbürgerin
Weltbürgerin

Weltbürgerin

Ebene
0
13 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Ticket gilt nur im IC/EC und ICE, die Nahverkehrsoption berechtigt Sie zur Fahrt zum Startbahnhof der genannten Züge und vom Endbahnhof der genannten Züge zu einem, nur mit Nahverkehr zu erreichenden Zielbahnhof.
Für den mit Fernverkehrszügen zurückzulegenden Teil der Fahrt können Sie jeden ICE/IC/EC nutzen, nicht aber Züge des Nahverkehrs.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (3)

75%

75% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Ticket gilt nur im IC/EC und ICE, die Nahverkehrsoption berechtigt Sie zur Fahrt zum Startbahnhof der genannten Züge und vom Endbahnhof der genannten Züge zu einem, nur mit Nahverkehr zu erreichenden Zielbahnhof.
Für den mit Fernverkehrszügen zurückzulegenden Teil der Fahrt können Sie jeden ICE/IC/EC nutzen, nicht aber Züge des Nahverkehrs.

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
3
2393 / 5000
Punkte

Ich finde die Frage durchaus berechtigt und noch nicht abschließend beantwortet. Welches sind denn die "genannten Züge"? Auf der Fahrkarte ist nur eine Raumbegrenzung angegeben. Die Züge tauchen zwar in der Reiseverbindung auf, aber die ist bekanntlich kein Bestandteil der Fahrkarte. Was ist, wenn auf einer Strecke Fern- und Nahverkehrszüge parallel verkehren?

Hallo kirroyal,

die Beförderungsbedingungen sind da eindeutig.

Bedingungen für das Aktionsangebot „LIDL DB-Ticket“ (Stand: 12. März 2018)

3.3.4 Die Fahrkarten „LIDL DB-Ticket“ gelten ausschließlich für innerdeutsche Fahrten in Zügen der Produktklasse ICE oder IC/EC. Es besteht jedoch die Möglichkeit, im Rahmen des Einlöseprozesses auf www.bahn.de/lidl die Option zur Nutzung auch von Zügen der Produktklasse C (z.B. RE, RB, S) als Online- oder Handy-Ticket kostenpflichtig hinzu zu buchen. In diesem Fall muss bei der jeweiligen Fahrt zumindest eine Teilstrecke in Zügen der Produktklassen ICE oder IC/EC zurückgelegt werden

Viele Grüße /ti

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
3
2393 / 5000
Punkte

Ja, aber wo steht, dass sich die "Option zur Nutzung auch von Zügen der Produktklasse C" nur auf die An- oder Abreise zum/vom Fernverkehrszug bezieht? Wo steht, dass dies nur zu einem "nur mit Nahverkehr zu erreichenden Zielbahnhof" gilt (siehe bestätigte Antwort)? Wo ist auf der Fahrkarte definiert, wann der "Fernverkehrsteil" beginnt? Das einzige was für die Fragestellerin eine Einschränkung sein könnte ist doch, dass man zumindest eine Teilstrecke in Fernverkehrszügen zurücklegen muss. Aber diesen Passus gibt es ja bei vielen Angeboten.

Sie fragt, ob sie beide Reiseteile - bei einem Umstieg ist das die gesamte Strecke - mit dem Nahverkehr zurücklegen darf und das darf sie nicht. Wie lang der Vor- und Nachlauf sind, ist theoretisch egal, sofern mindestens eine Station im Fernverkehr zurückgelegt wurde. /ti

Weltbürgerin
Weltbürgerin

Weltbürgerin

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Danke für die vielen Antworten!!!
Ich verstehe nun also, dass ich irgendeinen Teil der Reise jeweils mit IC etc fahren muss.
(Außer der geplante Zug fällt aus/ ist verspätet o.ä., dann kann ich auf irgendeine Verbindung zugreifen, weil es nicht mein Verschulden ist)

Letztlich ist es aber wirklich alles sehr schwammig formuliert und da könnten DB/LIDL beim nächsten Mal nachbessern!