Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kann ich einer anderen Person ein Ticket kaufen, die eine BahnCard 25 hat

Ich habe meiner Schwester ein Ticket gekauft und angegeben, dass die reisende Person eine Bahncard 25 hat. Meine Schwester hat auch eine BahnCard 25, so wie ich. Allerdings habe ich über meinen Account gebucht und somit bspw. die Bonuspunkte auf meine BahnCard buchen lassen.

Kann meine Schwester also einfach dieses Sparticket nehmen, auch wenn ihre BahnCard nicht auf meinem Account hinterlegt ist?

Vielen Dank und liebe Grüße

LuisaSchmidt
LuisaSchmidt

LuisaSchmidt

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn das Ticket auf den Namen Ihrer Schwester gebucht wurde und sie bei der Fahrt eine gültige BC 25 hat ist das kein Problem. Allerdings könnten Sie ein Problem bekommen weil Sie für Dritte ein Ticket buchen und dafür Bonuspunkte sammeln, das ist nämlich nicht gestattet.

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn der Name ihrer Schwester auf dem Ticket ist und sie bei der Kontrolle ihre eigene BC vorzeigt, sehe ich da kein Problem. Es steht ja auf dem Ticket nicht drauf, wer die Punkte erhält. Offiziell ist es wohl nicht (mehr) gestattet Punkte für andere Personen zu sammeln, aber das wird wohl nicht kontrolliert und gegengecheckt. Im schlimmsten Fall werden ihnen die Punkte nicht gutgeschrieben.

franke22
franke22

franke22

Ebene
3
2549 / 5000
Punkte

Im schlimmsten Fall kann ihnen das Bonuskonto gesperrt werden, die Fahrkarte bleibt aber gültig.

Normalerweise passiert aber nichts, wenn man nur einmal fremde Bonuspunkte auf die eigene Karte bucht. Lassen Sie es einfach bei der nächsten Buchung für dritte weg, dann sind sie auf der sicheren Seite. Mir ist es auch schon mehrfach aus Versehen passiert, weil das Feld ja automatisch befüllt wird. Solange es man nicht regelmäßig macht, passiert aber wohl nichts. Das änder aber nichts daran, dass es verboten ist, daher der Rat es beim nächsten Mal weg zu lassen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es zählt zu den Mysterien des Buchungssystems, warum bei einigen Tickets erkannt wird, dass damit keine bahn.bonus-Punkte gesammelt werden können - man bei einer Ticket-Buchung für Dritte aber selbst daran denken und die Voreinstellung deaktivieren soll.
Erlaubt ist es auch, als Mitreisender ein Ticket für mehrere Personen zu buchen und dafür die Punkte zu sammeln. Muss man die Tickets jedoch getrennt buchen, weil das Buchungssystem zu blöd für unterschiedliche BahnCards ist, dann verstößt dies gegen die bahn.bonus-Bedingungen. Absurd.

maverick1411
maverick1411

maverick1411

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich sehe das so, dass es Aufgabe des Buchungssystems ist, dies zu erkennen. Der Kunde kommt mit der Angabe, dass das Ticket für einen Dritten gekauft wird und nicht für ihn selbst seiner Sorgfaltspflicht nach.

Wenn bei Buchung angegeben wird, dass das einzelne Ticket für jemand anderen gekauft wird, dann muss das Buchungssystem das erkennen und durch einen einfachen Algorithmus in der Abfrage die Bonuspunkte abwählen. So etwas ist machbar.

Nicht der Kunde muss sich dem System anpassen, sondern umgekehrt wird ein Schuh draus.