Frage beantwortet

1. Klasse Upgrade bei Sparpreis trotz Angebot per Mail nicht gültig?

Hallo, ich habe ein Sparpreisticket 2. Klasse gebucht. Zwei Tage vor der Fahrt erhielt ich von der Bahn per Mail das Angebot diese Fahrt für 9,90 € auf die erste Klasse upzugraden, was ich auch getan habe.

Bei der Fahrkartenkontrolle wurde ich aufgefordert die 1. Klasse zu verlassen, da das Upgrade nicht für ein 2. Klasse Sparpreisticket gültig ist. Daraufhin weigerte ich mich die 1. Klasse zu verlassen. Nach einer kurzen Diskussion durfte ich aus „Kulanzgründen“ in der 1. Klasse verbleiben.

Wer hat hier nun Recht? Wie kann es sein, dass ich von der Bahn die Möglichkeit eines Upgrade erhalte, dies bezahle und dann aufgefordert werde die 1. Klasse zu verlassen?

Markus22303
Markus22303

Markus22303

Ebene
0
31 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In was für einem Zug war das denn?
Das Upgrade gilt auch für 2.Klasse-Sparpreistickets, das ist ganz eindeutig.
Aber das Upgrade bezieht sich nur auf Fernzüge (ICE, IC, EC). Wenn Sie eine Reise haben, in der sowohl Fernzüge als auch Regionalzüge genutzt werden, muss in den Regionalzügen (trotz Upgrade) die 2.Klasse benutzt werden.
(Das ist eine Besonderteis des Promotion-Upgrades für 9,90€. Bei regulären, teureren Upgrades werden auch die Regionalzüge mit "upgegradet").

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (3)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In was für einem Zug war das denn?
Das Upgrade gilt auch für 2.Klasse-Sparpreistickets, das ist ganz eindeutig.
Aber das Upgrade bezieht sich nur auf Fernzüge (ICE, IC, EC). Wenn Sie eine Reise haben, in der sowohl Fernzüge als auch Regionalzüge genutzt werden, muss in den Regionalzügen (trotz Upgrade) die 2.Klasse benutzt werden.
(Das ist eine Besonderteis des Promotion-Upgrades für 9,90€. Bei regulären, teureren Upgrades werden auch die Regionalzüge mit "upgegradet").

Markus22303
Markus22303

Markus22303

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Es war ein ICE von Hamburg nach Karlsruhe. Ein Regionalzug wurde nicht genutzt.

Markus22303
Markus22303

Markus22303

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Im übrigen sollte ich noch erwähnen, dass ich diese Frage im exakt gleichen Wortlaut sowohl der Hotline stellte (die mir versicherte, dass ein Upgrade möglich ist) als auch dem Kundendialog per Mail (der mir versicherte, dass ein Upgrade nicht möglich ist).

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Mail-Support der DB ist qualitativ - sagen wir mal freundlich - nicht das Gelbe vom Ei.

https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/gesamt_2018...
Seite 70 unten bis 71 oben

Zur Ehrenrettung des Mail-Supports und des Schaffners im ICE muss man aber sagen, dass ein reguläres Upgrade für Sparpreistickets tatsächlich nicht möglich ist. D.h. das Promotion-Angebot per Mail ist (fast) die einzige Möglichkeit, ein Sparpreisticket nachträglich aufzuwerten. Die Aufzahlung der Preisdifferenz 1.Kl zu 2.Kl ist nur bei Flextickets erlaubt, so dass die Aussage "kein Upgrade für 2.Kl-Spartickets" im Allgemeinen schon richtig ist. Das Mail-Angebot ist halt eine Ausnahme, die vielleicht nicht jedem DB-Mitarbeiter bekannt ist.

Markus22303
Markus22303

Markus22303

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Super...vielen Dank für den Hinweis auf die Beförderungsbedingungen. Eindeutiger geht es ja nicht :-)