Diese Frage wartet auf Beantwortung

Habe letzen Dienstag meine Original-Tickets zwecks Erstattung inkl. Formular eingeschickt. Kriege ich ein Antwort ob Ok?

Wir können die gebuchte Reise nicht antreten Buchung Nr XXXXXX.
Deshalb schickte ich die Originaltickets inkl. Erstattungformular per Post ein. Bis heute habe ich keine Antwort erhalten ob die Erstattung erfolgt ist.

[Editiert durch Redaktion, 11. März 2018, 13.45 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

fluemar1968
fluemar1968

fluemar1968

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

War es eine Erstattung wegen Verspätung/Ausfall mit Fahrgastrechte-Formular? Dann kann es 8-12 Wochen dauern, bis das Anliegen bearbeitet wird.

Hallo Bahnfrosch, Ihre Antwort ist falsch und stimmt nicht. Es erfolgt innerhalb von maximal vier Wochen eine Antwort vom Servicecenter Fahrgastrechte. Sollten noch einige Reiseunterlagen fehlen, werden diese vom Servicecenter schriftlich beim Kuden angefordert. Wenn die Anfrage erst am letzten Dienstag raus gegangen ist, kann ich fluemar1968 weiterhin nur vertrösten, Geduld zu haben. Im Zweifel kann sich fluemar1968 telefonisch nach dem Bearbeitungsstand beim Servicecenter Fahrgastrechte erkundigen: 0180 6 20 21 78 (20 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) /ch

wernerbahn1
wernerbahn1

wernerbahn1

Ebene
1
166 / 750
Punkte

meine letzte Erstattung (vor gut einer Woche eingereicht) hat ganze sechs Werktage zur Bearbeitung gedauert. Anscheinend hat das SC Fahrgastrechte den Rückstau abgearbeitet.

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB "Ihre Antwort ist falsch und stimmt nicht. Es erfolgt innerhalb von maximal vier Wochen eine Antwort vom Servicecenter Fahrgastrechte."

Achso? Dann ist ja alles klar, frage mich nur, warum das Forum hier und bei Facebook voll ist von Anfragen diverser Kunden, die schon über 8 Wochen warten und noch nix erhalten haben. Die 4 Wochen-Frist für einen Zwischenbescheid ist blanke Theorie, die Praxis sieht aber anders aus.

Außerdem fragt der Threadersteller, ob die Erstattung erfolgt ist und nicht, wann ein Vertröstungsschreiben kommt, wo mitgeteilt wird, dass es noch dauert. ;)

Hallo Bahnfrosch,

klar gab es aufgrund der Stürme einen Rückstand, wodurch es zu langen Wartezeiten kam. Mittlerweile dauert es aber nicht mehr so lange. Ob die Erstattung erfolgt ist oder nicht, können wir nicht sagen. Hier verwies mein Kollege ja schon direkt ans Servicecenter Fahrgastrechte. /ti

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja, es sieht so aus, als ob aktuelle Fälle derzeit in Rekordzeit bearbeitet werden.
Alles, was ich im Dezember / Januar / Februar eingereicht hatte, war in deutlich unter 4 Wochen erledigt - allerdings teilweise fehlerhaft. Die Arbeitsgeschwindigkeit scheint zu Lasten der Sorgfalt zu gehen (eigene, nicht repräsentative Erfahrung aus den letzten 3 Monaten).
Das ganze mutet deshalb merkwürig an, weil es ja ganz offensichtlich noch eine große Zahl von Fällen aus Oktober/November (= Herbststürme) gibt, die noch unerledigt sind.
Für Außenstehende kann der Eindruck entstehen, dass die "Herbststurm-Fälle" nur noch auf Sparflamme bearbeitet werden, um wenigstens bei neu hereinkommenden Fällen die 4-Wochen-Frist halten zu können.

Ach wenn das so ist kann ich im stillen ja noch hoffen. Dann liege ich ja noch ganz knapp in der 4 Wochen Frist. Es ist nur sehr verwunderlich dass der Brief mit Forderungen (d.h. fehlende Unterlagen) innerhalb der ersten Woche nach absenden eingeht und man dann einfach nichts mehr hört. Habt ihr ein eigenes Postamt für Antwortschreiben oder warum wird der erste Brief so schnell bearbeitet und dann dauert es ? Ich bin nach wie vor sehr gerne mit der Bahn unterwegs doch das ist echt ein bisschen ärgerlich denn ich hatte die Umstände bei der Fahrt um die es ging und hab jetzt noch das Gefühl ständig meinem Recht nachlaufen zu müssen. Ich weiß ich bin bei weitem nicht die einzige die euch schreibt aber das musste jetzt einfach mal raus.