Diese Frage wartet auf Beantwortung

Was tun, wenn der Startbahnhof nicht gleich der Automatstandort ist?

Als Student bin ich im Besitz des RMV-Semestertickets. Ich wohne in Marburg und oft muss ich nach Koblenz. Was muss ich denn tun, wenn ich von Limburg (der letzte Bahnhof im RMV-Netz) nach Koblenz weiterfahren möchte. 1. man kann kein HandyTicket für diesen Verbund kaufen 2. Am Automaten in Marburg kann man nicht den Startbahnhof Limburg eingeben... Ich hab mir nun überlegt dass es eventuell am Schalter in Marburg funktioniert. Müsste man da eine Besrbeitungsgebühr zahlen? Gibt es Alternativen?

swabdallah
swabdallah

swabdallah

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Am Schalter in Marburg wird es auch nicht funktioneren.
Lösung: Man kauft ein Ticket Eschhofen-Koblenz statt Limburg-Koblenz. (Eschhofen = letzter Bahnhof vor Beginn des VRM-Gebiets). Das ist sowohl online buchbar als auch als Handyticket möglich.(13,30€ ohne Bahncard, 9,95€ mit BC25 und 6,65€ mit BC50).
Man zahlt dann halt Eschhofen-Limburg doppelt und kann die Vorteile des VRM-Verbundes nicht nutzen (kostenlose Weiterfahrt im Stadtgebiet Koblenz, Kombinierbarkeit mit "MobilCard") - aber man spart sich den Ausstieg in Limburg, um zum Automaten zu rennen.

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In dieses Problem rennt man leider in vielen Übergangsgebieten von unterschiedlichen Verkehrsverbünden. Kundenfreundliche Lösungen gibt es meist keine. Ich kann nur raten, schreiben Sie an die beteiligten Verbünde und schildern das Problem und fragen/bitten um Lösungen. Wenn genug Leute das tun, erhöhen sich die Chancen, dass sich etwas ändert. Am Grenzbahnhof aussteigen, am Automaten ein Ticket lösen und eine Stunde später den nächsten Zug nehmen, ist sicherlich keine Lösung (würde beim letzten Zug des Tages eh nicht funktionieren)