Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum bekomme ich von 91,20 Euro nur 43,40 Euro bei Zugausfall erstattet?

Fahrt von Coburg nach Ingolstadt und zurück am 19.01. frühmorgens. Teilstrecke ICE ab Nürnberg nicht verfügbar/verspätet. Musste Auto nehmen, da Termin in Ingolstadt sonst nicht erreichbar. Zugausfall/-verspätung war wohl Spätfolge Sturm am 18.01. Aber erstens hieß es die Bahn wolle kulant entschädigen. Zweitens war es Entscheidung der Bahn Betrieb auch auf Strecken einzustellen, die nicht direkt betroffen sind. Drittens geht es um den Folgetag. Bin ziemlich sauer.

KönigHeinz
KönigHeinz

KönigHeinz

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Waren Hin+Rückfahrt auf einem Ticket?
Ist 91,20€ der Preis für Hin+Rückfahrt zusammen?

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ihre Frage lässt leider einige Fragen offen...

Was haben sie für ein Ticket gebucht (Hin- und Rückfahrt getrennt oder als ein Ticket, von wo nach wo)? Und welche (Teil-)Strecken sind sie tatsächlich gefahren? Und wann und wo mit dem Zug angekommen? Und was genau haben Sie im Fahrgastrechte-Formular denn angegeben?

KönigHeinz
KönigHeinz

KönigHeinz

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ein Ticket. Sparpreis. Hin- und Rückfahrt. Coburg - Ingolstadt mit ICE. ICE-Fahrkarte 77,80. City-Mobil 4,40. Reservierungen 9,00. Vor Fahrtantritt habe ich Mitteilung erhalten, dass der ICE auf der Teilstrecke Nürnberg - Ingolstadt nicht fährt. Damit nützt mir das ganze Ticket nichts mehr, da ich meinen Termin nur noch per Auto rechzeitig erreichen kann. Rückfahrt demgemäß ebenfalls mit dem Auto. Fahrgastrechteformular wurde vom Reisezentrum im Bahnhof Coburg ausgefüllt. Habe keine Kopie erhalten.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es sieht so aus, als wären 100% der Hinfahrt (= 38,90€) plus die Reservierung für die Hinfahrt (= 4,50€) erstattet worden.

Das sollte aber aus dem Brief des Servicecenters hervorgehen, den man mit klassischer Briefpost bekommt, erfahrungsgemäß ca. 2-3 Tage nach(!) dem Geldeingang auf dem Konto.

Wenn Hin+Rückfahrt auf einem Ticket waren, und beim Fahrgastrechteformular das Feld "ich habe die Reise wegen der Verspätung nicht angetreten" angekreuzt wurde, müssten eigentlich Hin- und(!) Rückfahrt zu 100% incl. beider Reservierungen erstattet werden müssen.

Also: An das Servicecenter Fahrgastrechte schreiben, dass man man mit dem Ergebnis der Bearbeitung nicht einverstanden ist.

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wie kabo schon schrieb, nahm das Servicecenter Fahrgastrechte wohl an, dass sie die Hinfahrt nicht angetreten haben, die Rückfahrt aber schon. Daher bitte mit Angaben der Vorgangsnummer (steht im Brief vom Servicecenter) an das Servicecenter schreiben, und deutlich machen, dass sie die komplette Reise nicht angetreten haben und damit auch die Rückfahrt ersetzt werden muss.

Was die extra gebuchte City-Mobil-Option angeht weiß ich leider nicht genau, wie das geregelt ist. Eigentlich ist das ein Verbund-Ticket der lokalen Verkehrsbetriebe am Zielbahnhof, damit man dort mit Bus oder Straßenbahn gleich weiterfahren kann. Aber da die Bahn das gleich mit verkauft sollte man annehmen, dass das auch ersetzt werden muss (als BahnCard-Inhaber bekommt man meist ja die City-Option kostenlos, so dass es hier auch nichts zu entschädigen gibt, daher habe ich diesbezüglich keine Erfahrung)