Diese Frage wartet auf Beantwortung

Sitzplatz-Auswahlsoftware für Gruppentickets

Gestern abend habe ich für 6 Personen ein Gruppenticket gebucht - Reservierung inbegriffen.
Die Software hat dann die 6 Personen für die Hinfahrt im Verhältnis 5 : 1 auf zwei Abteile verteilt, bei der RÜckfahrt sitzen 2 Personen getrennt im Großraumwagen, vier in einem Abteil.
Irgendwie scheint die Software, die die Sitzplätze verteilt, rein numerisch zu arbeiten und verteilt die Sitzplätze anhand der Sitznummern, ohne auf die "grafischen" bzw geografischen (wirklichen) Gesichtspunkte Rücksicht zu nehmen.
Ein Anruf Im servicecenter wurde wegen Unzuständigkeit 8!! (in Worten ACHT) mal an andere Abteilungen weitergeleitet, bis mir dann gesagt wurde dass ich im Reisezentrum vor Ort versuchen könne, ob dort die Sitzplätze geändert werden können.
Dies führt aber den Gedanken einer Online-Buchung Ad Absurdum ...

DiFe
DiFe

DiFe

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Um womit kann diese Community Ihnen helfen?

Bei Gruppentickets besteht in der Tat keine Möglichkeit, die Plätze grafisch auszuwählen - und eine nachträgliche Änderung ist nur am Schalter möglich.
Es ist allerdings so, dass es erfahrungsgemäß auch die automatische Platzzuweisung schafft, die Leute so weit wie möglich zusammen zu platzieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass am Schalter eine "bessere" Platzvergabe erreicht werden kann, ist gering.

DiFe
DiFe

DiFe

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Falsch, Herr / Frau kabo. Laut Aussage der Schalter-Mitarbeiterin, deren Arbeitszeit ich für die Umbuchung fast 30 Minuten in Anspruch nehmen musste (Frage: Wie hoch sind die Kosten der DB dafür???) ist die Software einfach besch ... und die automatische Sitzplatzvergabe funktioniert nur sehr selten so, dass Gruppen, die ja als Gruppe reisen damit sie miteinander kommunizieren können, auch optimal zusammen sitzen.
Bei Großgruppen, für die dann ein halber Wagen reserviert wird, ist das vielleicht anders, aber Kleingruppen von 6 bis ca. 20 Personen wollen schon innerhalb eines Wagens so sitzen, dass sie miteinander kommunizieren können. Hier wäre es angebracht, auf die telefonische Reservierung zu verweisen, wenn eine Gruppe zusammen sitzen will.
Auch am Schalter ist es offensichtlich nicht möglich, für mehr als 5 Personen Sitzplätze "händisch" zu reservieren - sie hat es dann so gelöst, dass sie für Hin- und Rückfahrt jeweils 2 x 3 Plätze reserviert hat.
Die Beschränkung der Platzwahl bei der Reservierung auf Gruppengrößen bis 5 Personen ist jedenfalls nicht nachvollziehbar - vielleicht wird befürchtet, dass dann so gebucht wird dass nur unattraktive Einzelplätze übrigbleiben ... aber da gibt es bei jeder Kino-Platzreservierungs-Software die Funktion, dass leere Einzelsitze nicht akzeptiert werden. Also objektiv ist kein grund vorhanden, warum auch bei größeren Gruppen die Sitzplätze nicht selbst gewählt werden können.