Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ticket auf Rückseite entwertet, ist deshalb die Fahrkarte ungültig?

24Std.ticket von Solingen nach Dortmund für 2 Personen. Versehentlich wurde das Ticket auf der Rückseite entwertet.

Antworten

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wo wurde das Ticket gekauft? Bei welchem Unternehmen, am Automaten, einer Vorverkaufstelle?

Wurde das Ticket beispielsweise an einem DB-Automaten gekauft, ist es normalerweise sofort gültig, es gilt der Aufdruck auf der Vorderseite. Ein zusätzlicher Stempel auf der Rückseite sollte daher unerheblich sein.

Bei Tickets, die noch entwertet werden müssen, könnte es dagegen bei einer Fahrkartenkontrolle zu Irritationen kommen.

PS: Ich habe es inzwischen an einem DB-Automaten im VRR überprüft - 24-Stunden-Tickets werden nicht bereits entwertet ausgegeben, sind also in jedem Fall abzustempeln.

Das Ticket wurde am Automaten der DB gezogen. Es müsste auf der Vorderseite entwertet werden. Die Entwertung erfolgte jedoch auf der Rückseite. Bei der Kontrolle wurde das Ticket auch entsprechend hingehalten und eine Erklärung abgegeben. Wir würden jedoch als Schwarzfahrer behandelt!!!!

Hallo Anne65, 

nach Auskunft meiner Kollegen vor Ort in NRW, hat dieses Ticket (24h-Ticket vom VRR) ein Feld zum Entwerten. Ich kann Ihnen hier nur empfehlen, einen Widerspruch gegen die erhaltene Fahrpreisnacherhebung einzulegen. Bitte nutzen Sie dieses Formular und fügen auch die Fahrkarte mit Vor- und Rückseite bei. Die Kollegen werden sich dies dann anschauen. /tr

Lieben Dank für die Antwort. Das habe ich längst erledigt. Ich bin nur sehr irritiert darüber, dass ein Mitarbeiter der DB ein gültiges Ticket nicht anerkennt. Auch die Art und Weise wie wir von diesem Menschen angegangen worden sind, " Können Sie nicht lesen oder haben Sie in der Schule nicht aufgepasst?" war erschreckend unangenehm. Ich werde auch eine Beschwerde einlegen, solche beschränkte und unfähige Mitarbeiter bringen die DB in Verruf!!!!

So ein Unsinn, die Fahrkarte wurde korrekt entwertet, nur war die Entwertung auf der Rückseite, und klar und deutlich zu sehen. Ich habe es nicht nötig die DB zu hintergehen, da ich selber bei dem Konzern beschäftigt bin. Diese Info hatte auch der Kontrolleur. Mein Konzernausweis hatte ich dabei. Es war für mich reine Schikane von dem DB-Mitarbeiter.