Frage beantwortet

Zurückerstattung/ allgemein zum Sparpreis?

Ab wann wird einem der Preis von einem normalen Sparpreis Ticket zurück erstattet? (Zum Beispiel, wenn man erkrankt ist und die Reise nicht antreten kann.)
Und wie sollte ich mich verhalten, wenn ich meinen Anschluss Zug verpasst habe, aufgrund von Verspätungen oder so?

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sparpreise können bis 1 Tag vor der Fahrt erstattet werden - egal aus welchem Grund. Es fallen aber 19€ Gebühr an, die gleich vom Erstattungsbetrag abgezogen werden.

Am Tag der Fahrt selbst oder nachträglich kann nicht mehr erstattet werden, auch nicht bei Krankheit.

Wenn Sie sich gegen das Risiko "Krankheit" absichern wollen, wäre das hier das richtige: https://www.bahn.de/p/view/angebot/versicherungen/sparpre...

Davon unabhängig sind die gesetzlichen Fahrgastrechte. Wenn Sie durch Zugausfall / Verspätung 1 Stunde zu spät am Ziel ankommen, werden 25% erstattet (ohne Gebührenabzug), bei 2 Stunden zu spät dann 50% (ohne Gebührenabzug). Wenn bereits bei der Abfahrt klar ist, dass der Zug mehr als 1 Stunde zu spät am Ziel ankommen wird, können Sie auch ganz auf die Fahrt verzichten, das gibt dann 100% Erstattung.

"Und wie sollte ich mich verhalten, wenn ich meinen Anschluss Zug verpasst habe, aufgrund von Verspätungen oder so?"
-> Dann fahren Sie einfach mit dem nächsten Zug weiter.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (2)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Preis von einem normalen Sparpreisticket wird zurück erstattet (abzüglich 19 Euro), wenn man es vor dem 1. Geltungstag wieder storniert. Gründe wie Erkrankung spielen dabei überhaupt keine Rolle. Wenn man das nicht riskieren will, muss man eine Sparpreis-Versicherung abschließen.
https://www.bahn.de/p/view/angebot/versicherungen/sparpre...

Wenn Sie einen gebuchten Anschlusszug aufgrund von Bahn-Verschulden (Verspätung, Zugausfall) verpassen, ist die Zugbindung aufgehoben und Sie dürfen andere Verbindungen zum Zielbahnhof nutzen. In diesem Fall müssen Sie nichts weiter unternehmen.
Wenn Sie den Zug verpassen, weil z.B. Ihr Flieger zu spät gelandet ist oder Sie bei der Anreise mit dem Auto im Stau standen, dann ist das Ihr Problem und Sie müssen sich ein neues Ticket kaufen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sparpreise können bis 1 Tag vor der Fahrt erstattet werden - egal aus welchem Grund. Es fallen aber 19€ Gebühr an, die gleich vom Erstattungsbetrag abgezogen werden.

Am Tag der Fahrt selbst oder nachträglich kann nicht mehr erstattet werden, auch nicht bei Krankheit.

Wenn Sie sich gegen das Risiko "Krankheit" absichern wollen, wäre das hier das richtige: https://www.bahn.de/p/view/angebot/versicherungen/sparpre...

Davon unabhängig sind die gesetzlichen Fahrgastrechte. Wenn Sie durch Zugausfall / Verspätung 1 Stunde zu spät am Ziel ankommen, werden 25% erstattet (ohne Gebührenabzug), bei 2 Stunden zu spät dann 50% (ohne Gebührenabzug). Wenn bereits bei der Abfahrt klar ist, dass der Zug mehr als 1 Stunde zu spät am Ziel ankommen wird, können Sie auch ganz auf die Fahrt verzichten, das gibt dann 100% Erstattung.

"Und wie sollte ich mich verhalten, wenn ich meinen Anschluss Zug verpasst habe, aufgrund von Verspätungen oder so?"
-> Dann fahren Sie einfach mit dem nächsten Zug weiter.

Semania
Semania

Semania

Ebene
0
57 / 100
Punkte

Die Bahn macht es sich sehr einfach. Diese 19,0 Euro sind einfach unverschämt. Man merkt, man hat sich im Tag vertan und muss vollen Preis für Storno zahlen, obwohl ich gerade mal 80 km fahre für 14,90 Euro. Clever eingefädelt, um den Kunden ein teures Produkt schmackhaft zu machen. Leider erfährt man zu spät, dass man nichts zurück bekommt. Ich bin fast jedes Wochenende gefahren. Und ich bin auf jeden Euro angewiesen. Eins ist sicher, so hält man keine Kunden. Ich werde künftig lieber Auto fahren und als erstes meine Bahnkarte kündigen. Ich habe nichts zurückbekommen, weil mein gebuchter IC ersatzlos gestrichen wurde. Ich habe noch nicht einmal eine Email bekommen. Da hatte ich ein Flex Ticket. Kann man ja auf andere Verbindung umsteigen. Super Service. Bin mega angepisst

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die DB bietet Flextickets und Sparpreistickets. Zu den Sparpreistickets wird eine Versicherung angeboten, die im Krankheitsfall die Stornokosten übernimmt. Es gibt die gesetzlichen Fahrgastrechte, die im Verspätungsfall (oder verspätungsbedingten Nicht-Antritt der Reise) eine Erstattung bringen. Man kann online buchen (ohne Beratung), man kann mit Beratung am Schalter buchen - ohne Mehrpreis. Da ist eigentlich für jeden was dabei.
Wer da kein passendes Angebot findet, ist vielleicht wirklich mit dem Auto besser bedient.

Semania
Semania

Semania

Ebene
0
57 / 100
Punkte

Ich war am Schalter in Karlsruhe im Anschluss. Fehlanzeige.
Mir geht es aber nicht um das Buchen, sondern um das nicht mehr stornieren können, ohne den vollen Preis zahlen zu müssen. Wie gesagt, man vertut sich auch mal im Tag oder hat andere Gründe zu verschieben. Ein Flex Ticket hilft hier nicht mehr weiter, weil es auf einen Tag beschränkt wurde. Das war anders und somit wirklich flexibel und dafür zahle ich dann gerne Aufpreis. Aber leider wurde das geändert und somit muss ich als der Kunde die vollen Erstattungskosten zahlen bei Verschieben. Und das ist nicht mehr kundenfreundlich.