Frage beantwortet

Was passiert, wenn man bei der Kontrolle keinen Ausweis vorzeigen kann (online gebucht, Lidl-Ticket)?

Mein Neffe wird mit einem von mir gekauften Bahnticket (Lidl-Ticket online eingelöst) aus einer anderen Stadt zu mir reisen. Er kann sein Reisepass gerade nicht finden (stammt aus nicht-EU Land), hat aber Kopien davon... Seine Tickets habe ich auf seinen Namen bestellt, ich bin die langjährige Kundin bei DB, bei Fahrkartenkontrolle wurde bei mir immer nur die Bahncard geprüft. Und bei Mitreisenden gab es gar keine Ausweiskontrolle. Ich habe schon unterschiedliche Meinungen dazu gehört: angeblich sollte er sogar die Original-Rechnung von Lidl vorweisen. Die anderen meinen, auch eine Kopie des Reisepasses würde reichen, damit seine Identität festgestellt werden kann. Sollte er Nachweise haben, daß ICH die Tickets rechtmäßig erworben habe? Was genau muss er zeigen und was passiert im schlimmsten Fall, wenn er ohne Ausweis doch fahren würde? (Stornieren kann man Lidl-Tickets nicht!)

valevas
valevas

valevas

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Guten Abend valevas,

im grunde genommen reist er dann ohne gültigen Fahrausweis, da die Angaben nicht überprüft werden können. Grundsätzlich werden keine Kopien von Ausweisen anerkannt. Im konkreten Fall erhält er zunächst eine Fahrpreisnacherhebung und kann dann innerhalb der nächsten 14 Tage in einem DB Reisezentrum nachweisen, dass er zum Zeitpunkt der Fahrt Inhaber eines gültigen Fahrscheins war. Die Bearbeitungsgebühr beläuft sich in diesem Fall auf 7,- €.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (4)

Ja (8)

67%

67% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten Abend valevas,

im grunde genommen reist er dann ohne gültigen Fahrausweis, da die Angaben nicht überprüft werden können. Grundsätzlich werden keine Kopien von Ausweisen anerkannt. Im konkreten Fall erhält er zunächst eine Fahrpreisnacherhebung und kann dann innerhalb der nächsten 14 Tage in einem DB Reisezentrum nachweisen, dass er zum Zeitpunkt der Fahrt Inhaber eines gültigen Fahrscheins war. Die Bearbeitungsgebühr beläuft sich in diesem Fall auf 7,- €.

Gruß, Tino!