Frage beantwortet

Wie ändere ich den auf einem gebuchten Ticket eingetragenen Namen des Fahrgastes?

Hallo. Ich will jemandem ein Geschenk machen und habe ihr und ihren beiden Kids zwei Tickets mit dem ICE gebucht. Es gab nirgends die Möglichkeit in der App, einen Namen einzutragen. Nun steht mein Name auf dem Ticket, was ja falsch ist. Was nun? Ich konnte ja nix dafür....

Maggus8482
Maggus8482

Maggus8482

Ebene
0
22 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Man kann den Namen nicht nachträglich ändern.
Über die App kann man NUR Tickets auf den eigenen Namen buchen - die Option "Buchung für jemand anderes" wird in der App nicht angeboten (sondern nur auf bahn.de).
Wenn die Buchung ganz frisch ist (also von heute), dann sollten Sie beim Online-Service anrufen (so schnell wie möglich) - da werden Sie wahrscheinlich eine kostenlose Stornierung erreichen. Anschließend können Sie dann neu buchen (aber halt nicht über die App, sondern am PC).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (5)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Man kann den Namen nicht nachträglich ändern.
Über die App kann man NUR Tickets auf den eigenen Namen buchen - die Option "Buchung für jemand anderes" wird in der App nicht angeboten (sondern nur auf bahn.de).
Wenn die Buchung ganz frisch ist (also von heute), dann sollten Sie beim Online-Service anrufen (so schnell wie möglich) - da werden Sie wahrscheinlich eine kostenlose Stornierung erreichen. Anschließend können Sie dann neu buchen (aber halt nicht über die App, sondern am PC).

Maggus8482
Maggus8482

Maggus8482

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Danke für den Hinweis. Habe es am Telefon noch stornieren können.
Nur: wie doof ist das denn? Die Funktion "für eine andere Person buchen" geht unter bahn.de, jedoch nicht in der App??? WARUM??

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ganz einfach: Als das Handy-Ticket eingeführt wurde, konnte es nur auf dem eigenen Handy angezeigt werden. Wenn man ein Handy-Ticket für jemand anderes hätte buchen wollen, hätte der Reisende das Handy des Buchenden bei der Reise mitführen müssen. Das wollte man dem Kunden nicht zumuten, deshalb hat man die Funktion "für jemand anderes Buchen" gar nicht erst eingebaut.