Frage beantwortet

Keine Online-Reservierung beim EC 174 Prag Dresden am 22.05.2018 möglich?

Ich würde gerne beim o.g. Zug zwei gegenüberliegende Plätze buchen. Leider ist keine Sitzplatzreservierung möglich. Wie kann man hier sicherstellen, das mein Buchungswunsch auch sichergestellt wird?

Für mich ist es keine Option einfach zur nächsten DB Verkaufsstelle zu fahren, da es eine solche hier in der Oberlausitz nicht mehr gibt. Hier fahren nur noch Trilex und ODEG Züge.

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der EC174 besteht aus tschechischen Wagen - da ist eine grafische Sitzplatzauswahl über die DB-Seite nicht möglich.

Buchen Sie einfach bei der Tschechischen Bahn (CD): https://www.cd.cz/de/default.htm Da gibt es auch eine grafische Platzauswahl.

Sie können auch das Ticket bei der DB kaufen (ohne Reservierung) und dann bei der CD nur die Platzreservierung machen. Auch bei der CD gibt es eine Funktion "ich möchte nur eine Platzkarte" (78 CZK).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der EC174 besteht aus tschechischen Wagen - da ist eine grafische Sitzplatzauswahl über die DB-Seite nicht möglich.

Buchen Sie einfach bei der Tschechischen Bahn (CD): https://www.cd.cz/de/default.htm Da gibt es auch eine grafische Platzauswahl.

Sie können auch das Ticket bei der DB kaufen (ohne Reservierung) und dann bei der CD nur die Platzreservierung machen. Auch bei der CD gibt es eine Funktion "ich möchte nur eine Platzkarte" (78 CZK).

Hallo Kabo, erst einmal danke für die schnelle Info.

So jetzt zur Sache.

Schade ist es aber trotzdem. Sollen sich doch mal die hohen Herren der mitteleuropäischen Bahnen zusammensetzen und sich mal über gemeinsame Schnittstellen für die jeweiligen Buchungssysteme austauschen.

Es ist doch ein Unding, das man es im Jahre 2018 nicht auf die Reihe bekommt, zusätzlich zur Fahrkartenbestellung, die ja in beide Richtungen möglich ist, auch noch eine Platzreservierung zu ermöglichen.

Wie dem auch sei, ich habe jetzt die Buchung so vorgenommen, das ich nur noch die Sitzplatzreservierung von Dresden nach Prag über die DB-Seite gebucht habe und die restlichen Tickets und Platzreservierungen bei der CD gebucht habe. Wenn man es mir schon als Bahnkunden schwer macht, will ich wenigstens noch etwas Geld sparen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie hätten bei der DB früher oder später auch eine Reservierung vornehmen können - nur die grafische Platzauswahl hätte nicht funktioniert.
Die grafische Platzauswahl bei der DB steht nur für DB-Wagen zur Verfügung. Für ausländische Wagen kann man zwar reservieren, die Plätze werden aber automatisch zugewiesen. Hätten Sie zwei Plätze reserviert, wären die auch "zusammen" gewesen. Aber ob die dann nebeneinander oder gegenüber sind, hätte man nicht beeinflussen können.

Beachten Sie, dass im Fahrgastrechte-Fall (Verspätung/Zugausfall) bei internationalen Fahrten immer die verkaufende Bahn in der Pflicht ist. D.h. um eine Verspätungsentschädigung zu erhalten, müssten Sie sich an die CD wenden - auch dann wenn die Verspätung in Deutschland entstanden ist und von der DB verursacht wurde.

Das was mich an dieser Sache überhaupt frustriert, ist die Tatsache, das es keinerlei Hinweise darauf gibt, das eine Sitzplatzreservierung bei ausländischen Waggons nicht möglich ist. Hier werde ich als Kunde vollkommen alleine gelassen. Wenn bspw. auf der Reservierungsseite stünde "Sehr geehrter Kunde, bitte beachten Sie, das eine genaue Reservierung ihres Platzes / Ihrer Plätze nicht möglich ist, da es sich um Waggons der tschechischen Staatsbahn handelt." So eine Formulierung hätte mir viel Frust erspart. Ich wäre zwar immer noch unzufrieden, aber nicht völlig frustriert. Mit der augenblicklichen Praxis hänge ich als Kunde völlig in der Luft.

Als Kunde gehe ich davon aus, wenn ich eine Fahrkarte für mein Bsp. Dresden-Prag; Prag-Dresden kaufen kann, das ich auch für diese Verbindung die Sitzplatzreservierung in beide Richtungen vornehmen kann und zwar so, das ich weiß welche Sitzplätze ich habe. Überraschungen dieser Art, wo ich nur ungefähr weiß, wo meine Freundin und ich sitzen werden, gefallen mir nicht wirklich.

Die Formulierung, ich hätte früher oder später auch eine Reservierung bei der DB vornehmen können, ist mir zu lachs. Es muss doch klar geregelt sein, wann etwas freigeschaltet ist und wann nicht. Die Aussage früher oder später finde ich daher witzlos.

Vielen Dank übrigens noch für den Hinweis mit der Fahrgastregelung. Diese würde ich dann eben bei der CD in Anspruch nehmen sofern mich die Umstände dazu zwingen.

Abschließend möchte ich noch einmal etwas betonen, auch wenn ich mich wiederhole. Ein einfacher Hinweis bei der Buchung, deutlich sichtbar für mich als Kunden, das eine Sitzplatzreservierung nicht möglich ist, weil es sich um Waggons einer ausländischen Bahngesellschaft handelt, hätte mir als Kunden viel Zeit und Frust erspart.