Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kein Anspruch auf Fahrgastrechte wenn Zug bei Buchung bereits verspätet war?

Folgendes Problem: Ich habe ein Bahnticket etwas über eine halbe Stunde vor der ursprünglichen Abfahrtszeit gekauft. Dabei wurde mir bereits angezeigt, dass der Zug verspätet ist. Wieviel Zeit er noch gutmachen würde und ob der Anschlusszug dann später vielleicht wartet, wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht. Dieses Szenario ist wahrscheinlich ziemlich häufig der Fall.

Gebucht habe ich das Ticket auch deshalb, da man nach der ursprünglichen Abfahrtszeit kein Ticket mehr buchen kann. Bis zur tatsächlichen Abfahrtszeit des Zuges hat sich inzwischen abgezeichnet, dass ich meinen Anschlusszug nicht erreichen werde, da die Verspätung nicht aufgeholt wurde, also entschied ich mich die Fahrt nicht anzutreten und mir das Ticket wegen der Verspätung erstatten zu lassen. Nach Aussage von einer Mitarbeiterin des Reisezentrums sollte ich dazu einen Antrag an das Servicecenter Fahrgastrechte einreichen und das Geld würde mir zurücküberwiesen werden.

Nach über 5 Wochen kam nun die Antwort, worin mir erklärt wird, dass mein Erstattungsgesuch abgelehnt wird, da ich (...) "beim Kauf Ihres Online-Tickets über eben diese Verspätung informiert wurden. Von einer Sinnlosigkeit Ihrer Reise kann also keine Rede sein. Die Fahrgastrechte können Sie im Internet, an den Automaten der Deutschen Bahn, sowie im Reisezentrum einsehen."

Jetzt habe ich versucht diesen Passus in den Fahrgastrechten zu finden, bin aber etwas ratlos, da ich das nicht finden kann. Stimmt das wirklich, was mir das Servicecenter Fahrgastrechte schreibt? Zudem macht es in meinen Augen doch auch wenig Sinn, bei einer angezeigten Verspätung gar kein Ticket zu kaufen, wenn man noch versuchen möchte an sein Ziel zu kommen. Gerade weil man, wie beschrieben nach der ursprünglichen Abfahrtszeit keine Möglichkeit mehr hat ein Ticket für den Zug zu erwerben oder sehe ich das falsch?

Mir wurde auch schon von Mitarbeitern der DB Information gesagt, dass ich mir ruhig ein Ticket kaufen und in einen verspäteten Zug einsteigen kann und dann versuchen soll meinen Anschlusszug zu bekommen und dann ggf. immer noch von meinen Fahrgastrechten Gebrauch machen könne.

Was stimmt nun und wo steht, dass man bei Buchung eines verspäteten Zuges den Anspruch auf sämtliche Fahrgastrechte verwirkt?

Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CE...

Der Fahrgast hat keinen Anspruch auf Entschädigung,
wenn er bereits vor dem Kauf der Fahrkarte über eine Verspätung
informiert wurde oder wenn bei seiner Ankunft am Zielort eine
Verspätung aufgrund der Fortsetzung der Reise mit einem anderen
Verkehrsdienst oder mit geänderter Streckenführung weniger
als 60 Minuten beträgt.