Diese Frage wartet auf Beantwortung

Systemversagen: 1.Klasse Sparpreis "wegen technischer Probleme derzeit keine Reservierung möglich" und nun?

Ich habe 1 Monat vor Abfahrt ein 1. Klasse Sparpreis Ticket gekauft, während des Vorgangs wurde mir mitgeteilt, dass die dazugehörige Sitzplatz Reservierung aus technischen Gründen nicht möglich sei und ich nachträglich telefonisch reservieren soll. Telefonisch konnte man mir aber nichts reservieren, weil zunächst auf freizugebende Kontingente gewartet werden musste, und dann war die 1. Klasse plötzlich ausverkauft. Ich buche diese Wagenklasse als Schwerbehinderter, mit eine Streß-Erkrankung, um mir mehr Ruhe zu gönnen. Wie kann die deutsche Bahn bei so einem Systemversagen die Zugbindung trotzdem einfordern? Ich weiß ja mittlerweile, Deutschland und funktionierende Infrastruktur passen nicht zusammen. Aber warum muss die Bahn sich da immer besonders hervorzuheben? Reichen nicht die 3-5 technischen Probleme plus Verspätung pro 5 Stunden, die ich leider damit fahre?

staroflife
staroflife

staroflife

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Haben Sie schon bei der Mobilitäts-Hotline angerufen?
Jeder Zug hat normalerweise Plätze, die für Schwerbehinderte vorgesehen sind und deshalb weder online noch über die "normale" Telefon-Hotline reservierbar sind. Über die Mobilitäts-Hotline sind die aber buchbar.