Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum Kunden so verkraulen?

Hey liebes Bahn Team, Ich bin am 22.01.2018 mit der Bahn 2 Haltestellen gefahren und bin direkt nach dem Einstieg zu der Kontrolle gegangen um nachzufragen ob es okay sei, dass ich gerade nur eine Studienbescheinigung mit Ausweiß vorzeigen kann, da mein Studentenausweiß noch in Spanien war (hatte ihn bei meinem Aufenthalt dort vergessen). Sie meine das wäre dann nicht gültig.. Darauf hin bat ich sie mir eine Fahrkarte für die 2 Stationen zu verkaufen. Doch sie drückte mir gleich ein Ticket für Schwarzfahren in die Hand? Dann war ich die Tage direkt danach am Schalter um zu klären das der Ausweiß erst in 1. Woche oder so kommt je nach Ankunft der Post. Er meinte ich solle dann einfach wieder kommen wenn der Studienausweiß da ist, denn Bescheinigung zählt ja nicht und ein Übergangsausweiß kostet 50€..Jetzt erhalte ich eine Mahnung und ich solle jetzt doch die 65€ zahlen? Habe bei der Hotline Angerufen und die meinte da kann man jetzt nichts mehr machen. Warum sagt mir der Typ am Schalter nicht das ich da anrufen muss? Habe das Geld jetzt überwiesen damit keine weiteren Mahnkosten kommen! Ich bin jetzt aber echt Wütend was das ganze soll? Fahre seid Jahren mit der Bahn und zahle das Studienticket sowie fast jedes Wochenende eine Fahrt nach München.. habe die Bahn Card 25 und jetzt bekommt man so eins reingewürgt wegen 2 Stationen die ich sogar bereit war zu zahlen? Für mich war es das jetzt erstmal mit der Bahn und das Bahnticket der Uni werde ich wohl auch kanzeln.. War die Jahre immer sehr zufrieden (Habe immer meine Anschlusszüge bekommen und die ICE s sind pünktlich gefahren. Auch der Service und die Kontollen sind wesentlich freundlicher über die Jahre geworden Aber so ein Schmu geht gar nicht und 65€ sind für einen Studenten eine menge Geld.. Jetzt werde ich wohl auf Alternativen wie BlaBlaCar und Busse umsteigen! Liebe Grüße Lukas

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

".Jetzt erhalte ich eine Mahnung und ich solle jetzt doch die 65€ zahlen? "
-> Wahrscheinlich haben Sie Ihren Studentenausweis nicht rechtzeitig nachträglich vorgezeigt.
Wenn man keine gültige Fahrkarte hat, beträgt das erhöhte Beförderungsentgelt 60€. Die 60€ verringern sich auf 7€, wenn man die Fahrkarte innerhalb von 2 Wochen nachträglich vorzeigt.
Das haben Sie offenbar nicht getan, deshalb bleibt es bei den 60€, die nun angemahnt werden.

"Warum sagt mir der Typ am Schalter nicht das ich da anrufen muss?"
-> Als Sie am Schalter waren, waren die 2 Wochen ja noch nicht vorbei. Da hätten Sie den Studentenausweis noch nachträglich vorzeigen können, so dass aus den 60€ nur 7€ geworden wären.

"habe die Bahn Card 25 und jetzt bekommt man so eins reingewürgt wegen 2 Stationen die ich sogar bereit war zu zahlen?"
-> Hätten Sie für die 2 Stationen ein reguläres Ticket gekauft, wäre es wahrscheinlich teurer gewesen als 7€. Die Kombination 60€-Ticket wegen Schwarzfahren mit anschließendem nachträglichen Vorzeigen der Fahrkarte, woduch aus den 60€ die 7€ werden, ist meistens günstiger. Dass Sie es nicht schaffen würden, den Studentenausweis innerhalb von 2 Wochen vorzuzeigen, konnte weder der Kontrollmitarbeiter noch der Mitarbeiter am Schalter wissen - zumal Sie ja selbst angegeben haben, dass der Ausweis in 1 Woche da ist.