Frage beantwortet

Erstattung der Fahrpreisnacherhebung aus Kulanz?

Ich bin 8.51 Morgens mit dem Fahrrad in den Zug gestiegen der eher leer war. Dann wurde mir vom Kontrolleur eine Fahrpreisnacherhebung gegeben, da ich für mein Fahrrad kein Ticket hatte. Von dieser Regelung hatte ich keine Ahnung gehabt da mir das vorher nie passiert ist. Ich hatte mein Studententicket dabei und dache dass die völlig ausreichend sei.
Ich möchte Sie bitten, mir die 60€ zu erstatten. Ich bin Sudentin und bin gerade selbst knapp bei Kasse. Es ist sehr schwer für mich irgendwo schnell mal 60€ aufzutreiben von denen ich mir zum Beispiel Essen kaufen konnte. Außerdem war dies kurz vor 9 Uhr. Könnten Sie nicht ein Auge zudrücken?
Ich möchte mich für meinen Fehler entschuldigen. Jetzt weiss ich Bescheid und werde mir demnächst ein Fahrradticket kaufen, wenn ich wieder so früh fahre.

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo Helena123,

grundsätzlich können wir hier keine Sachfälle bearbeiten. Dies obliegt ganz allein dem Servicecenter Fahrgastrechte. Wenn Sie sich daher bitte dorthin. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Fahrpreisnacherhebung. Darüber hinaus möchte ich Ihnen mitteilen, dass Sie mit Betreten der Verkehrsanlagen bzw. Züge die Beförderungsbedingungen akzeptiert haben. Somit wird es schwer werden hier auf Kulanz zu hoffen.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo Helena123,

grundsätzlich können wir hier keine Sachfälle bearbeiten. Dies obliegt ganz allein dem Servicecenter Fahrgastrechte. Wenn Sie sich daher bitte dorthin. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Fahrpreisnacherhebung. Darüber hinaus möchte ich Ihnen mitteilen, dass Sie mit Betreten der Verkehrsanlagen bzw. Züge die Beförderungsbedingungen akzeptiert haben. Somit wird es schwer werden hier auf Kulanz zu hoffen.

Gruß, Tino!