Frage beantwortet

Wann wird endlich die 50km Liste für die Strecke Bamberg-Coburg aktualisiert?

Auch 2 Monate nach Eröffnung der Neubaustrecke ist es immer noch nicht möglich ein Franken-Hopper-Ticket für die Strecke Bamberg-Coburg zu buchen, weil für die Entfernungsberechnung nach wie vor die Verbindung über Lichtenfels heran gezogen wird, die mehr als 10km länger ist. Auch das Personal am Schalter kann die Verbindung aus eben diesem Grund nicht buchen.

Suspiceoner
Suspiceoner

Suspiceoner

Ebene
0
22 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Suspiceoner,

ich habe nun vom Fachbereich die folgende Rückmeldung zu Ihrer Anfrage erhalten:

Das Franken-Hopper-Ticket kann nicht auf der Neubaustrecke angeboten werden, da für die Ausgabe von Tickets die Tarif-Kilometer relevant sind.
Der Hintergrund dazu ist, dass es zwischen der Altbaustrecke und der Neubaustrecke zu einer tariflichen Gleichstellung kam, das heißt, die Neubaustrecke (47 km) wurde der Altbaustrecke (53 km) gleichgestellt. Verantwortlich hierfür ist das im Tarifsystem hinterlegte Konstrukt des Entfernungswerkes. /ni

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die für die Fahrpreisberechnung verwendeten Tarifkilometer müssen nicht identisch mit den Streckenkilometern sein.

In Fällen, in denen es mehrere verkehrsübliche Wege zwischen Start- und Zielbahnhof gibt, kann man erfahrungsgemäß nicht davon ausgehen, dass der Fahrpreis über die kürzeste Strecke berechnet wird.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Suspiceoner,

die Bahnhöfe Coburg und Bamberg liegen 53 Tarifkilometer auseinander, weshalb das Hopper-Ticket Bayern hier keine Anwendung findet. /ni

Suspiceoner
Suspiceoner

Suspiceoner

Ebene
0
22 / 100
Punkte

53km ist die Länge der alten Strecke über Lichtenfels; das lässt sich mit Hilfe der von DB zur Verfügung gestellten Mittel leicht nachvollziehen. Meine Frage bezieht sich aber auf die wesentlich kürzere Neubaustrecke. Verstehe ich das also richtig, dass die Tarif"kilometer" beabsichtigt nicht die Länge der Bahnstrecke widerspiegeln und keine Aktualisierung an die tatsächliche Streckenlänge vorgesehen ist?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Wenn ich mir die Kilometer anzeigen lasse, sind es 53. Ich werde mich dazu aber einmal beim Fachbereich erkundigen und melde mich wieder, sobald mir eine Rückmeldung vorliegt. /ni

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Suspiceoner,

ich habe nun vom Fachbereich die folgende Rückmeldung zu Ihrer Anfrage erhalten:

Das Franken-Hopper-Ticket kann nicht auf der Neubaustrecke angeboten werden, da für die Ausgabe von Tickets die Tarif-Kilometer relevant sind.
Der Hintergrund dazu ist, dass es zwischen der Altbaustrecke und der Neubaustrecke zu einer tariflichen Gleichstellung kam, das heißt, die Neubaustrecke (47 km) wurde der Altbaustrecke (53 km) gleichgestellt. Verantwortlich hierfür ist das im Tarifsystem hinterlegte Konstrukt des Entfernungswerkes. /ni

Suspiceoner
Suspiceoner

Suspiceoner

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Recherche!
Schade, die Verbindung hätten wir gerne häufiger für Ausflüge genutzt, die wir jetzt wohl eher nicht machen werden. Und das Franken-Hopper-Ticket erweist sich einmal mehr als unnütz; seit seiner Einführung hatte ich jedenfalls noch nie einen Anlass, es zu lösen.

Wenn ich so drüber nachdenke, ist das aber auch eine ulkige Regelung, dass man zwei Verbindungen nach Gutdünken für gleich lang erklären kann, obwohl sie sich um mehr als 10% unterscheiden. Aber warum nicht den kleinen Aufschlag mit abgreifen; die Kunden jammern ja so oder so über die Ticketpreise.