Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum sind Online-Tickets mal verfügbar und mal nicht - oder nur für wenige Tage im voraus?

Erklär mir doch mal einer, warum für Buchungen Köln - Mürren BLM (CH) einmal Online-Tickets erhältlich sind, dann wieder nur bei Reisen, die nicht später als in ca. 14 Tagen sind und jetzt - aktuell - auch nicht für nächsten Mittwoch, 7.2.18. Es bliebe nur Versand per Post (teuer und riskant - 3 Werktage!) oder Reise zum Reisezentrum - und das in Zeiten der "Digitalisierung"!

TKahlix
TKahlix

TKahlix

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Antworten

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Habe gerade Testbuchungen gemacht, ich finde für den 7.2. und probehalber für den 21.2 und 7.3. alles Preisangebote mit der Möglichkeit für ein Online-Ticket. Evtl. mal das Cache des Browsers leeren.

TKahlix
TKahlix

TKahlix

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Danke für die Mühe, Bahnfrosch!
Cashe geleert. Gleiches Ergebnis.
Habe mal Hin- und Rückfahrt getrennt versucht:
Für Hinfahrt geht Online-Ticket;
für Rückfahrt nicht...

Hallo TKahlix,

ich kann mich Bahnfrosch nur anschließen. Ich habe die Buchung einer Fahrkarte von Köln nach Mürren BLM an verschieden Tagen und zu verschiedenen Uhrzeiten probiert und mir wurde die Buchung als Online Ticket angeboten. /ka

TKahlix
TKahlix

TKahlix

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Gut, das kann ich auch. Aber wie ist es mit Hin- und Rückfahrt (in einer Buchung) oder mit Rückfahrt allein?
Ich will ja schließlich auch wieder nach Haus!
[Leider kann ich hier kein Bild posten. Aber vielleicht tuts der Link]
https://www.dropbox.com/s/nq04d7qoe4lhrxg/Screenshot-2018...

TKahlix
TKahlix

TKahlix

Ebene
0
51 / 100
Punkte

"... aber der Autor hat nicht die beste Antwort ausgewählt."
Dieser Vorwurf auf der Seite rechts oben wiegt schwer. Aber was ist zu tun, wenn es keine Antwort auf die Frage gibt:
"Wie komme ich per Online-Ticket in die Schweiz - und auch wieder ZURÜCK?"
Gibt niemand Hoffnung?

TKahlix
TKahlix

TKahlix

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Übrigens habe ich gerade festgestellt:
Wenn ich nach WENGEN buchen möchte (leider falsche Talseite), bekomme ich eine Online-Rückfahrkarte angeboten
Wenn ich nach GRINDELWALD buchen möchte (leider falsches Tal) bekomme ich eine Online-Rückfahrkarte angeboten.
Nach MÜRREN nicht.Das geht nur per Post.
Offenbar (nur) ein Programmierfehler...

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Habe noch mal nachgeschaut. Vermute mal, dass liegt an der Seilbahn, die auch mit dazugehört. Da gibt es wohl eine Ausnahmeregelung, genauso kann neuerdings auf bestimmten Strecken nach Zermatt nicht gebucht werden, weil das betroffene Unternehmen DB-Fahrkarten nicht mehr anerkennt.. Wird vlt. besser sein, sie versuchen die Rückfahrt über die SBB zu buchen oder doch in ein Reisezentrum hier zu gehen. In diesem Forum versuchen eh nur Bahnkunden Lösungen zu geben und bei technischen Fehlern im System können Kunden sowieso nix machen und das Weiterleiten der DB an den Fachbereich kann Tage dauern. Das wird ihnen nichts mehr nützen, wenn sie schon Mittwoch fahren.

Hallo TKahlix,

die einfache Hinfahrt als Online-Ticket wird im Zug geprüft und ist somit als gültig gekennzeichnet. Ein Online-Ticket kann in der Seilbahn nicht kontrolliert/ geprüft werden, daher ist die Buchung der Fahrt ab dort nach Deutschland als Online-Ticket nicht möglich. Eine gleichzeitige Buchung für Fahrkarten innerhalb der Geltungsdauer von 4 Tagen ist als Online-Ticket möglich, da hier eine Kontrolle der Gültigkeit bereits bei der Hinfahrt erfolgt ist. Ihre genannte Verbindung fällt nicht innerhalb der Gültigkeit von 4 Tagen, somit werden zwei getrennte Fahrkarten für Hin- und Rückfahrt ausgestellt, welche Ihnen per Postversand zugesendet werden. /ka 

TKahlix
TKahlix

TKahlix

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Hallo /ka!
Das kann nicht stimmen, WEIL
1. ich schon oft mit zwei Online-Tickets (eins für Hin, eins für Zurück) nach Mürren gefahren bin und nie ein Schweizer Kontrolleur gemeckert hat.
2. genau solche Tickets "Die Bahn" ja online versendet (zuletzt Oktober 2017), aber aus unerfindlichen Gründen nicht zuverlässig!

Das eigentlich Schlimme ist aber: Die Bahn verpaßt offensichtlich den Anschluß ans digitale Zeitalter (das muß Ihnen ein 73-Jähriger sagen) und verprellt ihr gewogene Stammkunden...