Diese Frage wartet auf Beantwortung

Mit Flexpreis doch indirekt Zugbindung?

Hallo,
ich möchte am Freitag von Würzburg nach Aachen reisen und eine Flexpreis Fahrt (ICE und RE) buchen, da ich nicht sicher bin ob ich die geplante Verbindung zeitlich schaffe.
Die Preise anderer Flexpreis Fahrten an diesem Tag weichen jedoch stark voneinander ab. Darf ich nur andere Verbindungen nutzen, die günstiger oder das gleiche kosten wie meine gebuchte Fahrt?
Mir erschließt sich dann der Sinn einer Flexfahrt nicht, wenn ich so doch indirekt an meine gebuchte Verbindung gekoppelt bin.
Vielen Dank!

Daniel1811
Daniel1811

Daniel1811

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Antworten

Bei Ihrer Fahrt ist auch die Raumbegrenzung entscheidend, der Weg über die Schnellfahrstrecke ist preislich höher als der normale Weg. Daher die unterschiedlichen Flexpreise.

Daniel1811
Daniel1811

Daniel1811

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Vielen Dank für Ihre Antwort Woodstock.

Mir ist eigentlich nur wichtig zu wissen, ob ich eine andere Verbindung nutzen darf, die preislich von meiner gebuchten Fahrt abweicht.
Meiner Meinung nach kommuniziert hier die Bahn sehr unklar. In dem offiziellen Erklärvideo über Flexpreise wird behauptet, dass jede Verbindung zwischen Start- und Zielbahnhof frei gewählt werden kann.
An anderer Stelle ließt man, dass die genaue Streckenwahl doch eine Rolle spielt.

Sie dürfen die teurere Verbindung gegen Aufpreis nutzen, nur sollten Sie das vorher im Reisezentrum buchen, im Zug kommt der Bordpreis dazu.
Und es gibt sehr vieles was bei der Bahn unklar ausgedrückt ist oder nicht bzw. unzureichend funktioniert.