Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum heißt der Bahnhof Fallersleben nicht Wolfsburg-Fallersleben und könnte man das ändern?

Der Bahnhof Fallersleben heißt offiziell nur Fallersleben, ist allerdings ein Stadtteil von Wolfsburg. Warum heißt der Bahnhof dann nicht Wolfsburg-Fallersleben? Und könnte man es zumindest im DB Navigator und auf Anzeigetafeln sowie auf neuen Ausdrucken ändern? Liebe Grüße

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Bahnhof hieß schon Fallersleben, bevor Wolfsburg gegründet wurde.
Und eine nachträgliche Umbenennung kostet Geld. Offenbar hat sich noch niemand gefunden, der die Kosten übernehmen möchte.

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Fallersleben ist nicht schon seit Gründung der Stadt Teil von Wolfsburg sondern wurde erst 1972 eingemeindet.

Man kann deutschlandweit feststellen, dass seit den 1970er-Jahren die Namen der Bahnhöfe bei Eingemeindungen nicht mehr angepasst wurden - vermutlich wäre es einfach zu viel Aufwand gewesen.

Es gibt sogar zwei Hauptbahnhöfe, die nicht den Namen der Stadt tragen, in der sie sich befinden: Rheydt Hbf (Stadt Mönchengladbach) und Wanne-Eickel Hbf (Stadt Herne).

Folgende Rückmeldung haben wir erhalten: Für jeden Bahnhof bzw. Haltepunkt gibt es nur eine einheitliche Bezeichnung. Diese wird für alles (Fahrpläne, Trassen, Infomedien etc. verwendet). Verschiedene Bezeichnungen in Aushangfahrplänen oder Auskunftsmedien, sowie Bahnhofsnamenschildern oder internen Unterlagen führt zu Verwirrungen oder Verwechslungen, welches die Sicherheit oder Orientierung beeinflussen kann.

Eine Umbenennung ist möglich, die Umsetzungsdauer lang. Weiterhin müssten die Kosten, welche sich sicherlich im fünfstelligen Bereich befinden, durch den Veranlasser übernommen werden. Viele Grüße /ki

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Umstellung kostet eine Menge Geld, das die DB von den betreffenden Gemeinden kassiert:

https://www.rundschau-online.de/region/rhein-sieg/sanktau...

Hier eine Liste mit seit über 10 Jahren geplanter Umbenennung:

https://www.vrsinfo.de/presse/presseartikel/presse/umbene...

Aber bis heute steigt man in „Porz(Rhein)“ aus dem Zug aus und dann in dann in „Porz Bahnhof, Köln“ in den Bus – sofern man im DB-Navigator nachschaut. Der VRS versteht nur einheitlich „Bf Porz, Köln-Porz“ bei Anfragen, gibt aber dann aus: Zugankunft in Porz(Rhein), Köln“.

Das ist natürlich für Ortsfremde ziemlich verwirrend… Aber der DB und der Stadt Köln ist das offenbar vollkommen egal: Die DB will für die Umbenennung Geld sehen, was die Stadt Köln nicht zahlen will.

Ähnliches Chaos bei Wanne-Eickel Hbf, Rheydt Hbf.

Interessante Suche beim VRR von „Wanne-Eickel Hbf“ nach „Rheydt Hbf“: Bei der Eingabe wird nur „Herne, Wanne-Eickel Hbf“ und „Mönchengaldbach, Rheydt Hbf“ zur Auswahl angeboten. (Zur Verwirrung von Gelegenheitsfahrern natürlich genau anders herum als beim DB-Navigator: Ort, Haltestelle.) Die Suche liefert dann aber ein Verbindung von „Wanne-Eickel Hbf“ nach „MG Rheydt Hbf“.

Wesentlich ärgerlicher sind andere, total verwirrende Umbenennungen wie Solingen-Ohligs in Solingen Hbf und im Gegenzug Solingen Hbf in Solingen Mitte… Kosten

Mal eine Frage an die DB: Wer trug denn eigentlich die Kosten der Umbenennung von „Siegburg“ in „Siegburg/Bonn“? War man da etwa großzügiger als im Fall Gießen (Hbf)?:

https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen...

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Leo: Solingen Hbf (alt) wurde nicht in Solingen Mitte umbenannt sondern geschlossen. Dadurch wurde der Name frei für den bisherigen Bahnhof Solingen-Ohligs, der als Knotenpunkt und Fernverkehrshalt schon seit langem praktisch die Funktion eines Hauptbahnhofs hatte.

Nach der Schließung des alten Hauptbahnhofs diente übrigens für mehrere Monate der Haltepunkt Solingen-Grünewald als Ersatzhalt, Solingen Mitte wurde erst später eröffnet.