Diese Frage wartet auf Beantwortung

Zugausfall Welche Erstattung ist möglich?

Gestern ist mein gebuchter ICE Hamm München ausgefallen,mit über 2 stündiger Verspätung bin ich in München angekommen, Weiterfahrt nach Taxenbach verzögerte aufgrund von einem technischem Defekt an der Lok um weitere 40 min, Anschlußzug in Wörgl konnte ich nicht erreichen. Bahnmitarbeiter haben mich dann, nach Saalfelden geleitet. Im Bahnhof dort keine Mitarbeiter und keine weitere Verbindung nach Taxenbach. Habe in meiner Not dann ein Taxi nach Taxenbach geordert Kosten: 85,00€. Was kann ich nun machen?

Portus
Portus

Portus

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Füllen Sie das Fahrgastrechteformular (https://www.fahrgastrechte.info/Fahrgastrechte-Formular.1...) aus, und senden Sie es zusammen mit dem Ticket und der Taxiquittung an das Servicenter Fahrgastrechte.
Auf dem Fahrgastrechtformular müssen Sie das Feld "Ich habe meine Reise wegen dieser Verspätung im nachfolgenden Bahnhof unterbrochen und musste mit einem anderen Verkehrsmittel/Zug weiterfahren, für das/den zusätzliche Kosten entstanden sind" ankreuzen und "Saalfelden" eintragen.
Innerhalb Deutschlands würden Sie max. 80€ (= Höchstsatz für Taxifahrten) erstattet bekommen, ob das bei Auslandsfahrkarten anders ist, ist mir nicht bekannt.

Hallo Portus,

zunächst einmal stehen Ihnen durch die entstandene Erstattung von mehr als 120 min. 50% des Reisepreises der einfachen Fahrt zu. Bei den Taxikosten gilt zunächst zu klären ob die planmäßige Ankunft zwischen 0:00 Uhr und 5:00 Uhr gelegen hat bzw. es sich um die letzte Fahrt des Tages handelte. Sie können die Original Taxiquittung aber dem Fahrgastrechteformular beilegen. Die Kollegen vom Servicecenter Fahrgastrechte prüfen dies und teilen Ihnen das Ergebnis dann schriftlich mit.

Gruß, Tino!