Frage beantwortet

Weshalb trägt das IC-Zugpaar 2161 / 2068 im Gegensatz zu 2063 / 2060 "Saaletal" nicht ebenfalls einen solchen Namen?

Hallo, zunächst möchte ich dieses, wenn auch sehr bescheidene, Restangebot an Fernverkehr auf der Altstrecke Leipzig - Nürnberg loben - vor allem, dass man sich die kreative Mühe gemacht hat, noch einen so schönen Namen wie "Saaletal" für das Zugpaar 2063 / 2060 zu vergeben! Bei meinen regelmäßigen Wochenendfahrten Berlin - Saalfeld - Berlin ist mir aufgefallen, dass nur mein Samstags-IC (2068) - sowie die freitagabendliche Vorleistung (2161) - keinen Namen bekommen haben, während ich montagmittags immer mit dem IC 2063 "Saaletal" über Leipzig zurück nach Berlin fahre.
Das namenlose IC-Zugpaar müsste ja nicht auch "Saaletal" heißen. Aber in den Jahren 2000 und 2001 gab es ein Interregio-Zugpaar, welches den ebenfalls recht wohlklingenden Namen "Frankenland" trug. Wäre dieser Name nicht auch für das heutige IC-Zugpaar 2161 / 2068 geeignet?

Viele Grüße aus Berlin,
Kevin Schmidt

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die DB hat sich vor etlichen Jahren dazu entschieden, dass in der Regel nicht mehr die Verbindung, sondern nur noch die Fahrzeuge einen Namen tragen. (analog zum Flugverkehr...?!)

Bisher wurden aber nur ICEs und IC2-Züge "getauft", konventionelle ICs fahren in der Regel namenslos durch Land. Der IC "Saaletal" ist eine der letzten Ausnahmen. Warum es den noch gibt bzw. ob man diese Ausnahme noch auf weitere Züge ausweiten wird, ist ein Rätsel...

Anregungen und Wünsche wie der Ihre sind aber besser beim Kundendialog aufgehoben als hier in der "Kunden helfen Kunden"-Community:
https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtml

Viel Erfolg!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die DB hat sich vor etlichen Jahren dazu entschieden, dass in der Regel nicht mehr die Verbindung, sondern nur noch die Fahrzeuge einen Namen tragen. (analog zum Flugverkehr...?!)

Bisher wurden aber nur ICEs und IC2-Züge "getauft", konventionelle ICs fahren in der Regel namenslos durch Land. Der IC "Saaletal" ist eine der letzten Ausnahmen. Warum es den noch gibt bzw. ob man diese Ausnahme noch auf weitere Züge ausweiten wird, ist ein Rätsel...

Anregungen und Wünsche wie der Ihre sind aber besser beim Kundendialog aufgehoben als hier in der "Kunden helfen Kunden"-Community:
https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtml

Viel Erfolg!

Vielen Dank, auch für den Hinweis zum Kundendialog - dann frage ich dort mal nach.
Ich verstehe die Namensvergabe an Fahrzeuge einerseits sowie an Zugpaare / Verbindungen andererseits aber als zwei Paar Schuhe. Schließlich ist der IC Saaletal nicht "eine der letzten Ausnahmen", sondern dieser wurde erst zum letzten Fahrplanwechsel (wieder - gab es zuletzt 2001) neu eingeführt. Also kann dieses Modell der Namensvergabe an Zugpaare / Verbindungen nicht wirklich ein Auslaufmodell sein, wenn da noch Namen neu vergeben werden. Auch bestehende Namen aus den letzten Jahren werden nach wie vor konsequent fortgeführt - dafür gibt es noch etliche weitere Beispiele bei ICE- und IC-Zügen im aktuellen Fahrplan.