Diese Frage wartet auf Beantwortung

Inwiefern wird ein Niedersachsen-Ticket für einen kompletten Verkehrsausfall entschädigt?

Wir waren am 18.01.2018 auf einem Schulausflug in Hannover und kamen am Mittag aufgrund des Sturmes nicht mehr zurück. Jetzt möchte ich wissen, wie man seine Entschädigung richtig beantragen kann.

Antworten

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Passus in den Fahrgastrechten lautet:
"Bei einer zu erwartenden Verspätung am Zielbahnhof von mehr als 60 Minuten kann der Fahrgast von seiner Reise zurücktreten und sich den vollen Fahrpreis, bei Nutzung einer Teilstrecke, den nicht genutzten Anteil erstatten lassen.

Soweit die Reise unterwegs abgebrochen wird, weil sie aufgrund der Verspätung sinnlos geworden ist, besteht auch der Anspruch auf Erstattung des Betrages für die bereits durchfahrene Strecke sowie erforderlichenfalls die Erstattung der Fahrkarte für die Rückfahrt zum Ausgangsbahnhof der Reise. "
https://www.fahrgastrechte.info/Wie-mache-ich-meine-Recht...
(unter "Erstattung bei Nichtantritt oder Abbruch der Reise wegen Verspätung, Zugausfall oder Anschlussverlust")

Insofern können Sie das Niedersachsen-Ticket beim Servicecenter Fahrgastrechte einreichen und sollten es vollständig ersetzt bekommen. Schildern Sie dazu, welche Verbindung Sie ursprünglich für die Rückfahrt nutzen wollten, so dass klar wird, dass Sie eine Verspätung von mehr als 60 inuten erwarten mussten.

Formular und Adresse finden Sie hier:
https://www.fahrgastrechte.info/Fahrgastrechte-Formular.1...