Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kann ich ein Taxi nehmen und die Rückerstattung bei Ihnen dann einreichen, auch wenn ich eine Monatskarte habe?

Ich muss heute abend um 22Uhr von Mönchengladbach Rheydt nach Neuss Hauptbahnhof. Kann ich ein Taxi nehmen und eine Rückerstattung dann einreichen auch wenn ich eine Monatskarte habe?
Woher bekomme ich einen Taxischein?

kathi2008
kathi2008

kathi2008

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hmm, nicht so einfach:

die Fahrgastrechte setzen voraus, dass man sich wegen einer alternativen Beförderung erstmal mit dem Verkehrsunternehmen selbst in Verbindung setzt. Dazu soll man in der Regel vor Ort zur DB Information gehen.

Nur wenn das Verkehrsunternehmen nicht erreichbar ist, werden Kosten für alternative Verkehrsmittel übernommen. Auch dann haben Sie die Pflicht, so preiswert wie möglich unterwegs zu sein, also im Zweifel einen Bus zu nehmen, wenn einer fährt statt eines Taxis. Zudem gibt es insgesamt die Begrenzung auf maximal 80 Euro Taxikosten.

Genau nachlesbar hier:
https://www.fahrgastrechte.info/Wie-mache-ich-meine-Recht...

Meine Empfehlung: rufen Sie bei der 3 S-Zentrale für Rheydt an unter (0203) 30171055
http://www.bahnhof.de/bahnhof-de/Rheydt_Hbf.html

Denn theoretisch bietet vrr.de auch Busverbindungen mit 5x Umsteigen und 2,5 Stunden Fahrtzeit an...

Zudem bin ich nicht ganz sicher, ob Sie als Monatskarten-Inhaberin hier alle Fahrgastrechte gültig machen können...

Fragen Sie im Zweifel auch beim VRR nach:
Tel.: 0 180 6 / 50 40 30
(0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, 0,60 €/Anruf Mobilfunknetz)

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Für Zeitkarten gelten die Fahrgastrechte des Fernverkehrs nicht. Es gibt im VRR ausserdem eigene Regelungen.

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Woodstock:
Können Sie Ihre einfach-pauschale Aussage mit einer Quelle belegen?

Auf der Website https://www.fahrgastrechte.info/ finde ich

"Für Fahrten mit Nahverkehrszügen innerhalb des räumlichen Geltungsbereiches eines Verbund- oder Ländertarifs gelten grundsätzlich nicht die Regelungen der Eisenbahntarife, sondern die Regelungen des jeweiligen Verbund- oder Ländertarifes.

Bitte informieren Sie sich, ob Fahrgastrechte für Ihre Verbundfahrkarte u.U. durch den Verkehrsverbund selbst oder eine von ihm beauftragte Stelle bearbeitet werden und reichen Sie in diesem Fall Ihre Ansprüche dort statt bei dem Servicecenter Fahrgastrechte ein.

In Verbund- und Ländertarifen können abweichende Regelungen formuliert sein, z.B. besondere Mobilitätsgarantien für einzelne Kundengruppen. Bitte berücksichtigen Sie, dass diese Regelungen üblicherweise nicht kumulativ gelten, d.h. haben Sie bereits Ansprüche aufgrund gesetzlicher Regelungen in Anspruch genommen oder beabsichtigen Sie, die noch zu tun, wird eine zusätzlich Inanspruchnahme von Mobilitätsgarantien eines Verkehrsverbundes für den gleichen Sachverhalt i.d.R. nicht möglich sein."
https://www.fahrgastrechte.info/Welche-Besonderheiten-gib...

Daraus entnehme ich nicht, dass es keine Fahrgastrechte für VRR-Kunden gibt, sondern zuerst, dass diese nicht beim Servicecenter Fahrgastrechte geltend gemacht werden können!

Das Problem möglicher doppelter Ansprüche aus einer Mobilitätsgarantie gibt es hier nicht, da die Mobilitätsgarantie NRW bei Unwetter und Sturm nicht gilt:
http://www.mobigarantie-nrw.de/

Aber auch wenn ich davon ausgehe, dass die Fragestellerin Fahrgastrechte in Anspruch nehmen kann, bin ich sehr skeptisch, ob sie die hohe Hürde für eine Erstattung von Taxikosten erreicht.

Insofern würde ich an ihrer Stelle nur ein Taxi nehmen, wenn ich im Zweifelsfall damit leben kann, die Kosten selbst tragen zu müssen!

Hallo kathi2008,

die Fahrgastrechte sind nicht generell ausgeschlossen, wenn Sie eine Monatskarte der DB haben. Ist das der Fall, können Sie auch ein Taxi nehmen und damit an den Zielort Ihrer Monatskarte fahren. Die Quittung reichen Sie dann bitte beim Servicecenter Fahrgastrechte ein. /da