Frage beantwortet

Züge am 19.01.2018

Hi Leute,

ich habe für morgen (Freitag, den 19.01.2017) eine Bahnfahrt (recht lang - 2maliges Umsteigen, 7h Fahrzeit) geplant und gebucht. Denkt ihr, dass ich die Fahrt antreten kann oder wie schätzt ihr die Lage ein? LG

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ohne eine Angabe der Reisestrecke ist eine Aussage quasi unmöglich :-)

Zum jetzigen Zeitpunkt ist man offenbar an vielen Stellen dabei, sich einen Überblick über die Schäden zu verschaffen, was im Dunkeln auch nicht einfach ist (wird teilweise per Hubschrauber gemacht, da Erkundungsfahrten per Diesellok ja auch immer nur bis zum ersten umgestürzten Baum kommen...)

Ich denke, morgen früh ab 7 Uhr ist der Kenntnisstand schon deutlich detaillierter.

In jedem Fall gilt inzwischen die DB Kulanzregelung auch für morgige Fahrkarten:
"Für Donnerstag, den 18. 1.2018 und Freitag, den 19.1.2018 geltende Fernverkehrsfahrkarten behalten ihre Gültigkeit und können entweder kostenfrei storniert oder bis eine Woche nach Störungsende flexibel genutzt werden (gilt auch für zuggebundene Fahrkarten). Sitzplatzreservierungen können umgetauscht werden (für auf bahn.de gekaufte Reservierungen auch online möglich). Betroffene Reisende, die ihre bereits gebuchte Reise nicht antreten möchten, können ihre Fahrkarten kostenlos zurückgeben. Wir werden Sie laufend informieren.

Hier finden Sie das entsprechende Erstattungsformular für online gebuchte Fahrkarten : https://www.bahn.de/p/view/service/buchung/erstattung.sht...;

Quelle, auch für morgen früh: https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/fernverkehr.shtml

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ohne eine Angabe der Reisestrecke ist eine Aussage quasi unmöglich :-)

Zum jetzigen Zeitpunkt ist man offenbar an vielen Stellen dabei, sich einen Überblick über die Schäden zu verschaffen, was im Dunkeln auch nicht einfach ist (wird teilweise per Hubschrauber gemacht, da Erkundungsfahrten per Diesellok ja auch immer nur bis zum ersten umgestürzten Baum kommen...)

Ich denke, morgen früh ab 7 Uhr ist der Kenntnisstand schon deutlich detaillierter.

In jedem Fall gilt inzwischen die DB Kulanzregelung auch für morgige Fahrkarten:
"Für Donnerstag, den 18. 1.2018 und Freitag, den 19.1.2018 geltende Fernverkehrsfahrkarten behalten ihre Gültigkeit und können entweder kostenfrei storniert oder bis eine Woche nach Störungsende flexibel genutzt werden (gilt auch für zuggebundene Fahrkarten). Sitzplatzreservierungen können umgetauscht werden (für auf bahn.de gekaufte Reservierungen auch online möglich). Betroffene Reisende, die ihre bereits gebuchte Reise nicht antreten möchten, können ihre Fahrkarten kostenlos zurückgeben. Wir werden Sie laufend informieren.

Hier finden Sie das entsprechende Erstattungsformular für online gebuchte Fahrkarten : https://www.bahn.de/p/view/service/buchung/erstattung.sht...;

Quelle, auch für morgen früh: https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/fernverkehr.shtml