Frage beantwortet

Übernahme von Hotelkosten?

Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund der aktuellen Wetterlage sitzen wir gerade in Hamburg fest. Eine Zugverbindung ins Ruhrgebiet ist erst wieder für morgen angekündigt. Wer übernimmt in einem solchen Fall die anstehenden Hotelkosten? Freundliche Grüße

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (19)

Ja (1)

5%

5% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Fahrgastrechte gehen davon aus, dass Sie sich zuerst mit Vertretern des Verkehrsunternehmens vor Ort in Verbindung setzen und um eine angemessene Lösung bitten.

Nur wenn niemand zu erreichen ist (und Warteschlange müssen Sie leider in Kauf nehmen), dürfen Sie erwarten, dass "angemessene" Hotelkosten zurückerstattet werden.

Wenden Sie sich bitte an die DB Information in Hamburg - und vergessen Sie bitte nicht, dass Sie nicht der einzige Betroffene sind...

Solange Sie warten müssen, können Sie ja die Fahrgastrechte im Detail studieren:
https://www.fahrgastrechte.info/Wie-mache-ich-meine-Recht...

Wie soll man bezüglich der Erstattung der Hotelkosten am Bahnhof fragen (Hauptbahnhof Hannover), wenn man dort gar nicht mehr hingelangt. (Straßenbahn / Bus haben den Verkehr ebenfalls eingestellt?

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Robert091:
Naja, wenn man es so genau nimmt, dann haben Sie momentan erstmal ein "Rechtsproblem" mit dem städtischen Nahverkehr... und für den gelten die Fahrgastrechte blöderweise nicht...

Ganz praktisch:
wahrscheinlich wird es im Laufe der nächsten Stunden eine Lösung für den innerstädtischen Verkehr geben... dann können Sie immer noch am Hbf nachfragen...

... aber vielleicht finden Sie ja zwischendrin eine private Lösung!? Hilfsbereitschaft ist ja noch nicht ganz abgeschafft bzw. durch reine Rechts- und Haftungsfragen ersetzt...

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

P.S.: Die DB hat so eben verkündet, dass der Fernverkehr heute eingestellt wird und dass an zahlreichen Bahnhöfen sogenannte "Aufenthaltszüge" zur Verfügung stellt:
https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/fernverkehr.shtml

Ich vermute, dass die DB mit den Aufenthaltszügen die Pflicht aus den Fahrgastrechten erfüllt, obwohl das gewöhnliche Waggons sind, und somit der Anspruch auf Hotelkosten an diesen Orten gering sein dürfte...

Insofern empfiehlt es sich, lieber privat nach einer Lösung zu suchen und auf die zwischenmenschliche Hilfsbereitschaft zu setzen... ich zumindest würde lieber bei Bekannten auf dem Sofa als in einem stehenden Zug die Nacht verbringen...

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Robert091,
hier kommt es darauf an, was für ein Ticket Sie haben, das heißt, wo der Startbahnhof der DB-Fahrkarte liegt. Ist auf diesem Ticket die Anreise zum Startbahnhof mit enthalten, handelt es sich um eine durchgehende Reisekette und die Fahrgastrechte greifen. Haben Sie für die Strecke von Ihrem Wohnort zum Startbahnhof der Fahrt ein Ticket eines anderen Verkehrsunternehmens, dann gelten dessen Regelungen.
Das heißt im Klartext, wenn Sie es bis zum Startbahnhof Ihrer Fahrkarte schaffen, ist Ihr weiterer Verbleib Angelegenheit der DB. Wenn Sie noch zu Hause sind und die Straßenbahn nicht fährt, wenden Sie sich bitte an deren Betreiber. /da