Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wieso bucht die Bahn mir eine Jahresgebühr von 12 € für meine BahnCard (mit falscher Kartennummer) von meinem Konto ab?

Hallo. Ich bin seit Oktober 2017 Besitzerin einer Jubiläums BahnCard 25. Diese hat einmal 25 € gekostet und ist ja noch bis Oktober 2018 gültig. Gerade habe ich auf mein Girokonto geguckt und mir wurden 12,00 € Jahresgebühr für 2018 abgebucht. Die angegebene BahnCard-Nummer ist aber nicht meine. Wie kommt die Bahn dazu einfach Geld von mir abzubuchen? Ich habe ihr nie eine Erlaubnis für ein Lastschriftenverfahren erteilt. Wie bekomme ich mein Geld wieder?

EvaHirschmüller
EvaHirschmüller

EvaHirschmüller

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das ist eine Community, in der Bahn-Kunden die Fragen anderer Bahn-Kunden beantworten und hier hat niemand Zugriff auf Ihre Daten.
Am besten nehmen Sie telefonisch Kontakt zum BahnCard-Service auf. Dort lässt sich bestimmt herausfinden, was da schiefgelaufen ist.

0180 6 34 00 35

(20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)

Montag - Freitag 7-21 Uhr
und Samstag 9-18 Uhr

Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2287 / 5000
Punkte

Wenn Sie der Bahn kein SEPA-Mandat für die Lastschrift erteilt haben, so können Sie die Lastschrift innerhalb der nächsten 13 (!) Monate über Ihre Bank zurückgeben.

mikejyou
mikejyou

mikejyou

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Hmm, sowas hatte ich heute morgen auch gesehen. Aber sicher dass da "BahnCard" und nicht "BankCard" steht? Weil die Sparda-Bank bezieht ja seit nem Jahr eine Jahresgebühr von 12 Euro...

Was steht denn genau im Buchungstext auf dem Kontoauszug?

Da es keine Bahncard mit einem Jahrespreis von 12 Euro gibt, vermute ich auch eher, dass es sich um eine Abbuchung für eine Bankcard handelt.