Frage beantwortet

Wie hoch ist der Zuschlag, wenn ich bei Flexpreis nicht die vorgesehene Strecke fahre?

Ich fahre öfter die Strecke Berlin - München. Dort fahren jetzt die Züge mal über Leipzig und mal über Halle. Bisher konnte ich vom Fahrscheinaufdruck unabhängig die Strecke frei wählen, Leipzig oder Halle, Erfurt oder Saaletal, Würzburg oder Bamberg, Augsburg oder Ingolstadt, je nach der gerade für mich besten Verbindung. Jetzt wurde ich vom Schaffner ermahnt, doch den richtigen Zug zu nehmen, weil er sonst einen Zuschlag kassieren müsste, weil der Zug über Halle fuhr, statt im Fahrschein über Leipzig. Auf eine Diskussion hat er sich (leider) nicht eingelassen. Hat der Flexpreis jetzt auch Zugbindung? Wohlgemerkt, der Kaufpreis des Fahrscheins ist in allen Fällen derselbe, bei mir Flexpreis mit BC50 2.Kl. ICE derzeit 75€ +-2,25€, das ist der maximale Wert für Deutschland.

Lindauer2
Lindauer2

Lindauer2

Ebene
0
57 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Hallo Lindauer2,

für Fahrten außerhalb der Wegeangaben wird gegen Zahlung des Differenzbetrages eine Umwegkarte ausgestellt. Für die Berechnung eines Umweges wird immer nur der Flexpreis angewandt, höchstens bis zur Höhe des Maximalpreises. Zu Fahrkarten, die bereits zum Maximalpreis ausgestellt wurden, wie in Ihrem Fall, werden für Umwege, die in Richtung Fahrtziel erfolgen, Umwegfahrkarten zum Nullpreis ausgegeben.

Den Wegetext der Fahrkarte können Sie nur auf der ausgestellten Fahrkarte erkennen.

Im DB Reisezentrum können Sie die Umwegkarte kostenfrei erwerben. Im Zug kann ein Bordpreis erhoben werden, wenn Sie sich nicht unaufgefordert beim Zugbegleiter melden. /ka

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo Lindauer2,

hier ist tatsächlich der Wegetext Ihrer Fahrkarte wichtig. Beim Wegetext (L/KOET)*EF*CO*N*(SAD*R/A) können Sie wahlweise über den Weg Leipzig oder Köthen, weiter über Erfurt, Coburg, Nürnberg und dann wieder wahlweise über Schwandorf, Regensburg oder Augsburg reisen.
Eine Unterscheidung von Halle und Leipzig gibt es nicht.
Fahren Sie eine andere Strecke, wie auf dem Wegetext hinterlegt ist, können Sie im Zug eine Umwegkarte erwerben. /ka

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"können Sie im Zug eine Umwegkarte erwerben" ... zu ein paar Euro plus 12,50€ Bordpreiszuschlag! Im Nahverkehrszug plus 60€ als angeblicher Schwarzfahrer ...

Warum nicht wie früher großzügige Raumbegrenzungen, die alle sinnvollen Möglichkeiten abdecken?

Lindauer2
Lindauer2

Lindauer2

Ebene
0
57 / 100
Punkte

Nachfragen:
1) Woraus erechnet sich die "Umwegkarte"? a) Preisdifferenz der verschiedenen Wege (bei mir 0), oder b) Zusatz-Fahrschein für den Umweg (bei ICE-Verbindungen also mehr als die halbe Strecke), oder c) Strafgebühr, oder noch was anderes?

2) Kann man den zu erwartenden "Wegetext" einer Fahrkarte schon vor dem Erwerb dieser Fahrkarte erfahren?

Hallo Lindauer2,

für Fahrten außerhalb der Wegeangaben wird gegen Zahlung des Differenzbetrages eine Umwegkarte ausgestellt. Für die Berechnung eines Umweges wird immer nur der Flexpreis angewandt, höchstens bis zur Höhe des Maximalpreises. Zu Fahrkarten, die bereits zum Maximalpreis ausgestellt wurden, wie in Ihrem Fall, werden für Umwege, die in Richtung Fahrtziel erfolgen, Umwegfahrkarten zum Nullpreis ausgegeben.

Den Wegetext der Fahrkarte können Sie nur auf der ausgestellten Fahrkarte erkennen.

Im DB Reisezentrum können Sie die Umwegkarte kostenfrei erwerben. Im Zug kann ein Bordpreis erhoben werden, wenn Sie sich nicht unaufgefordert beim Zugbegleiter melden. /ka

Lindauer2
Lindauer2

Lindauer2

Ebene
0
57 / 100
Punkte

Fazit: Strafgebühr, wenn ich keinen kostenlosen Zusatzfahrschein habe - Eine Höchstleistung der DB AG!