Diese Frage wartet auf Beantwortung

Gebuchter ICE fällt aus. Ist die Zugbindung jetzt trotz Ersatzzug IC aufgehoben?

Muss ich den Ersatzzug mit anderer Zugnummer (IC) nehmen oder ist die Zugbindung aufgehoben und ich kann einen früheren Zug nehmen?

Bahnfahrer0815
Bahnfahrer0815

Bahnfahrer0815

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Antworten

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn ein Ersatzzug gestellt wird, so ist dieser zu nutzen.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Bahnfahrer0815,

wenn der Ersatzzug genau so verkehrt wie der ursprünglich gebuchte Zug, dann wird die Zugbindung nicht aufgehoben und Sie müssen den Ersatzzug nutzen. Benötigt dieser aber nachweislich länger oder fährt Ihren Zielbahnhof nicht an, dann ist die Zugbindung aufgehoben und Sie können einen anderen Zug nutzen. /ni

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
3
3767 / 5000
Punkte

@Woodstock
Der von dir verlinkte Beitrag bezieht sich auf einen Ersatzzug, der nicht die komplette Strecke des Originals abfährt, und wo das Ziel ein nicht mehr angefahrener Bahnhof war. Daher war dort die Zugbindung aufgehoben. Das Ziel war mit dem Ersatzzug schließlich nicht errrichbar.

Fährt der Ersatzzug aber bis zum Ziel und kommt dort auch zur originalen Zeit an (d.h. der Ersatzzug fährt nur mit anderem Wagenmaterial, Halte und Abfahrtszeiten sind identisch zum Original), dürfte die Zugbindung nicht(!) aufgehoben sein. Nur ggfs. vorhandene Reservierungen funktionieren nicht mehr, und sollte man sich daher erstatten oder umtauschen lassen.

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Bahnfahrer0815
@Woodstock

Diese Frage ist Ende November/ Anfang Dezember in der Community länger diskutiert worden. Nach anfangs widersprüchlichen Aussagen des DB Dialog-Teams gab es letztlich eine längere Stellungnahme in dieser Diskussion hier:
https://community.bahn.de/questions/1509050-zug-846-fallt
(vorletzter Beitrag)

Solange nicht erkennbar ist, dass durch den Ersatzzug eine Verspätung von mindestens 20 Minuten am Reiseziel der Fahrkarte eintreten wird, sei die Zugbindung nicht aufgehoben.

Wer die EU-Regelungen zu den Fahrgastrechten anders interpretiert, kann es im Zweifel probieren und auch den Klageweg bestreiten...

Einfacher und preiswerter dürfte es aber sein, sich im Zweifel eine Fahrkarte für die Wunschverbindung zu kaufen...

Oder darauf zu hoffen, dass die Mitarbeiter an der örtlichen DB Information bzw. im lokalen Reisezentrum oder zuletzt das Zugbegelutpersonal von ihrem Kulanzspielraum Gebrauch machen.

Bahnfahrer0815
Bahnfahrer0815

Bahnfahrer0815

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Tja, mein Sohn dann den Ersatzzug genommen.
Als der frühere Alternativ-ICE weg war, konnte man zuschauen, wie der Ersatz-IC in F erst mit einer Verspätung von 5, dann 10, dann 15 und schlussendlich dann 20 Minuten angezeigt wurde.

Auf der Fahrt ging das dann munter weiter, so dass mein Sohn dann statt um 0.13 Uhr um 1.25 Uhr in Lüneburg war. Über 70 Minuten Verspätung, wofür es jetzt lächerliche 25% nach ewig langem Papierkrieg gibt. Es war ohnehin unmöglich, mit dem Ersatzzug (IC) pünktlich unterwegs zu sein. IC für ICE? Das Verhalten der Bahn-Mitarbeiter im Bahnhof F war in dem Zusammenhang unter aller Sau, da frech, arrogant und auf einem sehr hohen Ross sitzend.
Von Kundenservice war da nichts zu merken.