Frage beantwortet

Ist es nicht mehr möglich bei den Sparpreisen mit einem Zwischenhalt zu "arbeiten"?

Unter den weiteren Optionen ist kein Feld mehr vorhanden. Da es regelmäßig Anschlussprobleme gibt, möchte ich diese Funktion nutzen um Umstiegszeiten (>45 Minuten) zu erfassen.
Mir ist bekannt, das ich bei einem verpassten Zug, die Zugbindung ignorieren kann, aber was nutzt das, wenn Sie dann im späteren Zug keine Reservierung mehr haben.

Michael1973
Michael1973

Michael1973

Ebene
0
13 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

a) Wenn ich das Standard-Formular für Fahrplanauskünfte verwende, steht dort weiterhin die Option "Zwischenhalt":
https://reiseauskunft.bahn.de/bin/query2.exe/dn

Ich glaube, nur auf der Startseite bahn.de fehlen solche Optionen - aber deswegen kann man sich zum Standard-Formular weiterklicken.

b) Wenn Sie wegen Bahnverschulden keinen reservierten Sitzplatz nutzen können und selber keinen finden, wenden Sie sich an die Zugbegleiter mit der Bitte, dass diese Ihnen helfen, einen Sitzplatz zu finden. Diese haben im Zweifel auch das Recht, Sie in der 1. Klasse zu platzieren.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Raceroaer
Raceroaer

Raceroaer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Michael1973,

wenn Sie bei Bahn.de die Verbindung suchen, drücken Sie auf "Angaben ändern" danach auch "weitere Angaben ändern" und dann können Sie einen Zwischenhalt eingeben mit entsprechender Umsteigezeit.

Ich wünsche Ihnen eine gute Reise.

Beste Grüße

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

a) Wenn ich das Standard-Formular für Fahrplanauskünfte verwende, steht dort weiterhin die Option "Zwischenhalt":
https://reiseauskunft.bahn.de/bin/query2.exe/dn

Ich glaube, nur auf der Startseite bahn.de fehlen solche Optionen - aber deswegen kann man sich zum Standard-Formular weiterklicken.

b) Wenn Sie wegen Bahnverschulden keinen reservierten Sitzplatz nutzen können und selber keinen finden, wenden Sie sich an die Zugbegleiter mit der Bitte, dass diese Ihnen helfen, einen Sitzplatz zu finden. Diese haben im Zweifel auch das Recht, Sie in der 1. Klasse zu platzieren.

Hallo Michael1973,

in der DB Navigator App können Sie nur eine Umstiegszeit von höchstens 45 Minuten angeben. Benötigen Sie mehr Zeit, können Sie über die Reiseauskunft auf bahn.de auch einen längeren Aufenthalt eingeben. Unter der Option "Angaben ändern", können Sie den Zwischenhalt und die gewünschte Aufenthaltsdauer eingeben. /ni

Michael1973
Michael1973

Michael1973

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Antworten. Ich habe nun einen neuen Workflow für mein Problem gefunden.

@bahnsinnig: Das mit dem Plazieren in der ersten Klasse, wusste ich auch noch nicht. Wobei das am Freitag Nachmittag und Sonntag Abend in der Hauptverkehrszeit der Fernpendler, vermutlich nicht funktioniert, wenn die Züge vollständig überfüllt sind *smile*