Diese Frage wartet auf Beantwortung

Stimmt es, dass der ICE- Halt in Bochum auf der Strecke Köln-Essen-Berlin ab dem 14.07.2018 entfällt? Warum?

Eine der 20 größten Städte Deutschlands wird damit eine wichtige Fernverbindung genommen. Eine mittlere Katastrophe für unsere Stadt, die in den letzten Jahren eine positive Entwicklung in Sachen Tourismus erfahren hat.

Antworten

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich gehe mal davon aus,dass es sich hier um eine vorübergehende Massnahme wegen Bauarbeiten handelt, auf der Max Mailwurf Seite ist leider nichts zu finden.

Ab dem 10.09. verkehren dann wieder durchgehende ICE

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Addi1954.

wie Sparflieger schon richtig schrieb, verkehren die Züge wieder ab 10. September 2018 durchgängig. Baumaßnahmen lassen sich leider nicht umgehen. /ni

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich hab mal länger in den Fahrplan geschaut und kann folgenden Erklärungsversuch anbieten:

Im Sommer 2018 gibt es zwischen Dortmund und Hamm mehrwöchige Bauarbeiten, für die die übliche Strecke komplett gesperrt werden muss. Die im Stundentakt verkehrenden Linien werden dann nördlich oder südlich umgeleitet (und brauchen dazu etwa 10 Min länger).

Man hat daraufhin offenbar den Fahrplan der ICE-Linie 10 agepasst und die Halte Bochum und Düsseldorf Flughafen entfallen lassen. So schafft man es anscheinend, in Düsseldorf zur gleichen Zeit anzukommen bzw. abzufahren, so dass man keine zusätzlichen Züge braucht (welche knapp sind)

Der dadurch notwendige Umstieg für Fahrgäste aus Bochum bzw. Düsseldorf Flughafen ist definitiv lästig, aber in meinen Augen die Lösung mit dem geringsten Schaden (im Vergleich zu einer Linienkürzung bis Duisburg oder Halteausfall an einem der Knotenbahnhöfe Essen, Duisburg oder Düsseldorf).

Ab Mitte September ist wieder alles wie gewohnt :-)

Wenn es nur vorübergehende Maßnahmen sind, dann wäre das o.k.
Nur, die Erfahrungen aus den letzten Fahrplanwechseln haben ganz klar gezeigt, dass die Bahn die Bochumer nicht mehr haben möchte. Wie soll sich diese Stadt denn weiterentwickeln? Ich kenne viele Leute mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch. Vonovia zum Beispiel baut eine riesige Firmenzentrale. Die Ruhr-Universität wird immer größer und erfolgreicher. Die Mitarbeiter überall dort werden noch schön schauen, wenn sie merken, dass hier kein Fernverkehr mehr vorbeischauen möchte.
So geht das einfach nicht!