Frage beantwortet

Warum finde ich keine Sparpreise Stuttgart-Hamburg wie letzes Jahr?

Ich habe letztes Jahr Ende Januar 2017 für einen Samstag Ende Juli 2017 Sparpreise für Stuttgart Hamburg direkte ICE Verbindung ab 07:25 Uhr ab Stuttgart für unter 50 Euro 2. Klasse buchen können. Dieses Jahr koster das gleiche Ticket 2.Klasse für gleichen Zeitraum knapp 100 Euro wenn ich jetzt buchen wollte.

Seltsamerweise ist das 1.Klasse Ticket für die gleiche Fahrt nur ca. 6 Euro teurer wie 2. Klasse

Ich versuche online zu buchen. Mach ich etwas was falsch oder haben sich die Preise mehr wie verdoppelt?

Muss ich an den Schalter um die Sparpreise zu bekommen? Hat das was mit den neuen Verkaufsfristen zu tun?

Gruß

Quoportiu
Quoportiu

Quoportiu

Ebene
0
45 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Sparpreise richten sich nach der Nachfrage. Je höher die Nachfrage, desto höher der Preis. Offenbar wollen dieses Jahr mehr Reisende den Zug nutzen als letztes Jahr zur gleichen Zeit. Dass das mit den Schulferien zu tun haben könnte, liegt nahe. Es ist daher gut möglich, dass dieses Jahr der Preis für die gleiche Verbindung viel höher liegt.

Dass der Preis in der 1. Klasse nur geringfügig höher liegt, deutet darauf hin, dass die Nachfrage in der 1. Klasse nicht so hoch ist. An Wochenenden ist das auch nicht ungewöhnlich. Ein großer Teil der 1.Klasse-Kunden sind Geschäftsreisende - und die sind am Wochenende weniger unterwegs, so dass die 1.Klasse an Wochenenden schwächer ausgelastet ist als an Werktagen.

Am Schalter sind die Preise identisch mit den online-Preisen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Sparpreise richten sich nach der Nachfrage. Je höher die Nachfrage, desto höher der Preis. Offenbar wollen dieses Jahr mehr Reisende den Zug nutzen als letztes Jahr zur gleichen Zeit. Dass das mit den Schulferien zu tun haben könnte, liegt nahe. Es ist daher gut möglich, dass dieses Jahr der Preis für die gleiche Verbindung viel höher liegt.

Dass der Preis in der 1. Klasse nur geringfügig höher liegt, deutet darauf hin, dass die Nachfrage in der 1. Klasse nicht so hoch ist. An Wochenenden ist das auch nicht ungewöhnlich. Ein großer Teil der 1.Klasse-Kunden sind Geschäftsreisende - und die sind am Wochenende weniger unterwegs, so dass die 1.Klasse an Wochenenden schwächer ausgelastet ist als an Werktagen.

Am Schalter sind die Preise identisch mit den online-Preisen.

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich bin erstaunt, dass Sie für einen Samstag Ende Juli schon Preise angezeigt bekommen:
mir sagt das Sytem, dass für den 21. Juli der Verkauf erst am 23 Januar., für den 28. Juli sogar erst am 30. Januar beginnt. Wo haben Sie die Preise her?!

Ansonsten möchte ich kabo ein wenig ergänzen:
"Die Sparpreise richten sich nach der Nachfrage."
bzw. bei Buchungsbeginn (6 Monate im Voraus) nach der von der DB für die Verbindung _angenommenen_ Nachfrage. Denn die DB versucht als privatwirtschaftliches Unternehmen das Optimum an Einnahmen durch höhere Preise auf stärker nachgefragten und günstigere Preise auf weniger nachgefragten Verbindungen zu erzielen. (Auslastungsmanagement, im Fachenglisch "Yield Management")

Gelegentlich entwickelt sich die eigentliche Buchungsnachfrage anders und Preise sinken zwischendrin auch wieder. Da die DB die Auslastungssteuerung seit inzwischen 15 Jahren betreibt, lohnt es sich nicht darauf zu wetten...

Eher passiert ist, dass ein Sonderangebot wie der Sparpreis Aktion zu 19 Euro auftaucht - in den letzten Jahren passierte das im Februar desöfteren.

Aber ob der dann auch für Ihre gewünschte Verbindung angeboten wird, können Sie erst rausfinden, wenn es den wieder in größerem Umfang gibt. Außerdem hat der Sparpreis Aktion den Nachteil, dass er nicht umgetauscht oder erstattet wird...

Meine Tipps:
testen Sie mit dem Sparpreisfinder, für welche Alternativverbindung Sie einen günstigeren Preis finden:
https://www.bahn.de/p/view/angebot/sparpreis/sparpreisfin...

Überlege Sie sich, ob ein Umsteigen in Mannheim am gleichen Bahnsteig für Sie in Frage kommt - damit finden Sie gleich rd. doppelt so viele Verbindungen von Stuttgart nach Hamburg.

Wenn Umsteigen für Sie akzeptabel ist, testen Sie mal eine Verbindung via Würzburg:
alle zwei Stunden gibt es eine Verbindung mit nur einem Umstieg in Würzburg, die nur 30 Minuten länger dauert - aber evt. günstiger ist