Diese Frage wartet auf Beantwortung

Erstattung bei ICE-Ausfall und Ersatz-IC?

Guten Tag Community,

1. in einem Thread (leider weiß ich nicht in welcher Rubrik) wurde gesagt, dass es bei einem Sparpreisticket keinen Preisunterschied zwischen ICE und IC gäbe und daher auch keine Erstattung bei ICE-Ausfall und Ersatz durch IC erfolgen könne.

Dazu folgendes Beispiel: Vorhanden BC 50 First; Fahrtag: 16.01.18 v. Berlin Hbf n. Frankfurt Hbf (über Hildesheim) 1. Kl.; IC 1279 34,40 Euro; ICE 371 62,90 Euro! In der 2. Kl. beträgt der Preisunterschied ca. 3 Euro. Was stimmt nun?

2. Der Fahrzeitunterschied zwischen den beiden o. g. Zügen beträgt 24 Minuten. Unterstellt, auf der o. g. Strecke wird ein beliebiger ICE durch einen IC ersetzt. Ist dann automatisch (generell) von einer Ankunftsverspätung von mindestens 20 Minuten auszugehen und damit automatisch die Zugbindung aufgehoben oder muss die Mindestverspätung exakt beim benutzten Zug nachgewiesen werden?

031010
031010

031010

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1)

Bei Flexpreistickets wird der Preisunterschied zwischen Flexpreis ICE und Flexpreis IC erstattet.

Bei Sparpreistickets erfolgt keine Erstattung, weil der Sparpreis schwankt (sowohl für IC als auch ICE). Die Preise / Preisunterschiede, die Sie gefunden haben, sind ja nur eine Momentaufnahme. Vor einer Woche waren die Preise / Preisunterscheide anders und nächste Woche werden Sie wieder anders sein. Außerdem ist der Sparpreis von Zug zu Zug unterschiedlich. Unterschiedliche ICE am gleichen Tag haben meist unterschiedliche Sparpreise. Und fiktive Berechnungen "wie hoch wäre der Sparpreis bei Buchung am Tag X gewesen, wenn der Zug am Tag Y kein ICE, sondern ein IC gewesen wäre" verbieten sich von selbt.

2)

Nein. Die Verspätung ist immer auf einen Zug bezogen. Man kann auch nicht sagen, dass ein Ersatz-IC grundsätzlich länger braucht als ein ICE. ICE erreichen zwar eine höhere Endgeschwindigkeit - die wird aber nur auf wenigen Abschnitten ausgefahren, so dass ein IC (bei flotter Fahrweise) die realistische Chance hat, die Fahrzeit zu halten, denn IC beschleunigen oft besser als ICE.

Raceroaer
Raceroaer

Raceroaer

Ebene
3
3607 / 5000
Punkte

Hallo 031010,

es gibt sehr wohl einen Preisunterschied zwischen IC und ICE. Ein ICE bietet Ihnen mehr Serviceleistungen als ein IC an, auch ist dieser in den meisten Fällen deutlich schneller als ein IC.

Die Preise die Sie vergleichen sind Sparpreise. Sparpreise sind nach Angebot und Nachfrage gerichtet. Wenn ein Zug stark ausgebucht ist, wird der Preis für einen Sparpreis angehoben, für einen nicht so stark Frequentieren Zug wird dieser gesenkt, somit möchte man die Kunden auch auf eine früher Verbindung locken.

Der Flexpreis für Ihre Verbindung im IC 1. Klasse beträgt mit BahnCard 93€ und im ICE 109€.

Die Zugbindung ist dann Aufgehoben wenn Ihr IC 1279 am Zielort Frankfurt Main mindestens 20 Minuten aufweist.

Nähere Informationen finden Sie auch unter folgendem Link:
https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/befoerderun...

Ich wünsche Ihnen eine gute Reise nach Frankfurt.

Beste Grüße

031010
031010

031010

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Erläuterungen.

Ich verstehe trotzdem nicht, wieso (wenn nach amtlichen Fahrplan!) auf einer bestimmten Strecke bei den selben Haltebahnhöfen ein IC grundsätzlich langsamer ist als ein ICE (hier 24 Min) ein Ersatz-IC schneller fahren soll als ein regulärer IC. Wenn im offiziellen Fahrplan der DB grundsätzlich für ICs eine 24minütige längere Fahrzeit im Vergleich zum ICE ausgewiesen ist, ist dies doch Beweis genug, da auch ein Ersatz-IC ein IC ist und demzufolge genauso schnell (oder langsam) wie ein planmäßiger IC verkehrt und folglich nicht schneller am Zielbahnhof ankommen kann. In meinem Beispiel sind Zugläufe und Haltebahnhöfe exakt identisch (der IC soll ab 10.06. zum ICE 279 aufgewertet werden).

@Raceroaser: Wenn sich die Preise in dem hier betrachteten Umfeld nur nach Angebot und Nachfrage richten, könnte also der Fall eintreten, dass z. B. ein stark gebuchter IC (auf der betrachteten Strecke) teurer ist als ein schwach gebuchter ICE 1 Std. später?! Worin bildet sich denn dann bitte schön der Qualitätsunterschied zwischen IC und ICE ab? Wenn ich von vorneherein weiß, dass mein Ersatz-IC über 20 Minuten später ankommt als mein eigentlich gebuchter ICE und der (jeder) IC aus technischen oder sonstigen Gründen gar nicht schneller fahren kann, kann ich es nicht nachvollziehen, wieso die Zugbindung nicht schon bei Fahrtantritt erlischt. In den entsprechenden Bestimmung heißt es doch: ".. voraussichtlich..."! Und diese Voraussicht ist in meinem Fall doch gegeben.

Raceroaer
Raceroaer

Raceroaer

Ebene
3
3607 / 5000
Punkte

Im ICE gibt es zB. kostenfreies WLAN und ein ICE Portal welches Sie im IC nicht finden. Auch ein "Am Platz Service" finden Sie im ICE in der 1. Klasse welches im IC nicht angeboten wird. Kostenlose Tageszeitungen gehörten zum Serviceangebot im ICE.

Somit kann es durchaus sein, dass ein stark ausgebuchter IC teurer ist als ein ICE.
Sie vergleichen aber immer nur Sparpreise miteinander. Wenn Sie die Flexpreise anschauen, wird der IC immer günstiger sein als ein ICE.

031010
031010

031010

Ebene
0
23 / 100
Punkte

@Raceroaer: Ich kann Ihre Antwort nicht nachvollziehen: Sie zählen die Vorteile des ICE auf und schreiben dann "Somit kann es durchaus sein..." Da der IC die von Ihnen aufgeführten Qualitätsmerkmale eben NICHT besitzt, kann er auch NICHT teurer sein. Das "Somit" interpretiere ich mal mit "Daraus folgt logischerweise..." Ich habe es noch nicht erlebt, dass z. B. ein Mittelklasse-PKW in Grundausstattung teurer ist als dasselbe Modell mit voller Ausstattung, nur weil das Grundmodell stärker nachgefragt wird. A und N bestimmen AUCH die Preise aber nur innerhalb eines bestimmten Rahmens. Eine IC-Fahrkarte dürfte niemals teurer sein als das ICE-Pendant, da sonst einerseits der IC-Kunde zu viel bezahlt oder andererseits der ICE unter Wert verkauft wird. Ein Premiumprodukt hat eben auch einen Premiumpreis - selbstverständlich innerhalb einer gewissen Schwankungsbreite.

Hallo 031010,

die Stufen des Sparpreises sind unabhängig vom Fernverkehrszug, denn es kostet immer gleich, egal ob Sie ICE, EC oder IC fahren. Dies können Sie auch den Angebotskonditionen zum Sparpreis entnehmen. Es kann zu Preisunterschieden kommen, wenn auf einer Verbindung/Zug bereits die günstigeren Kontingente vergriffen sind, dann wird nämlich auf die nächste Preisstufe zugegriffen.

Solle nun statt einem ICE ein IC eingesetzt werden und es steht vorher schon fest, dass dieser mindestens 20 Minuten länger unterwegs ist, dann wird die Zugbindung aufgehoben und Sie dürfen mit einem anderen Zug zu Ihrem Reiseziel fahren. /ni