Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wie bekomme ich ein Ticket erstattet das mir zu Unrecht im Zug ausgestellt wurde?

Ich habe für meine Freundin und ihren Hund ein onlineticket gebucht (1 Erwachsener plus 1 Kind), da mir das von einer db-Mitarbeiterin so empfohlen wurde. Meine Freundin musste jetzt aber im Zug noch ein Ticket nachbuchen, da die Schaffnerin meinte, der Hund sei ja kein Kind. Leider kannte sich meine Freundin nicht aus und hat brav die 45,50 bezahlt. Zu Unrecht meines Erachtens! Ich bin sauer und enttäuscht, da die linke Hand der Bahn nicht weiß was die rechte macht. Ich möchte die 45,50 EUR erstattet bekommen,was kann ich tun?

Steffite
Steffite

Steffite

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Raceroaer
Raceroaer

Raceroaer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Steffite,

bitte wenden Sie sich einmal an den Kundendialog. E-Mail: kundendialog@bahn.de

Beste Grüße

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie einen Erwachsenen und ein Kind auf ein Ticket gebucht haben, dann ist dieses Ticket für einen Hund tatsächlich nicht gültig, weil in diesem Fall das Kind automatisch als "Familienkind" gebucht wird, das in Begleitung eines Elternteils kostenlos mitfährt. Für Hunde gilt diese Regelung nicht, ein Ticket für einen Hund ist daher separat zu buchen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Grundsätzlich ist die Fahrpreisnachberechnung aber berechtigt.
Wenn Sie EIN Ticket für 1 Erw. + 1 Kind gekauft haben, war das Kind kostenlos (ein Ticket für 1 Erw. + 1 Kind ist genau so teuer wie ein Ticket für 1 Erw.). Das ist die Kostenlose Kindermitnahme bei der DB. Die kostenlose Kindermitnahme gilt aber nicht für Hunde. Der Hund hatte also keine gültige Fahrkarte.
Wenn Sie zwei SEPARATE Tickets (1x für 1 Erw. und 1x für 1 Kind) gekauft hätten, dann wäre alles in Ordnung gewesen - dann hätten Sie von vornherein einen höheren Preis bezahlt und hätten im Zug nicht nachlösen müssen.