Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kann ich Entschädigungsansprüche auch in einem eigenen Format einreichen? Ziff. 9.3.5 der BB der Deutschen Bahn.

Hallo. Ziff. 9.3.5 der BB der Deutschen Bahn sagt, dass ich „Ansprüche auch anderweitig geltend machen kann“. Das heisst, ich muss das Formular des Servicecenters nicht nutzen, richtig? Solange ich alle notwendigen Informationen auf ein eigenes Formular tue, reicht dies aus, richtig? Welche Informationen sind dies genau? Meine Fahrkarte kann ich auch als Kopie beilegen, richtig? Eine eigenhändige Unterschrift muss ich nicht auf das Formular schreiben, richtig? Ich gehe hierbei davon aus, dass es kein Gesetz und keine Verordnung gibt, die es mir aufgibt, ein Entschädigungsantrag eigenhändig zu unterschreiben. Die EU-Verordnung über Fahrgastrechte sagt sogar ausdrücklich, dass die Antragstellung so einfach wie möglich sein muss. Bitte antworten Sie auf jede meiner Fragen ausführlich und rechtskonform. Ich will einen Entschädigungsantrag stellen, schicke dieses dann auch gerne an das Service Center Fahrgastrechte, aber ich will einen eigenen Antrag nutzen und diesen nicht unterschreiben. Welche Informationen benötigen Sie für die Auszahlung des Entschädigungsbetrags genau? Hier reicht doch meine Fahrkarte (aufgrund dieser können Sie sehen, dass und welche Züge verspätet waren und mit welcher Verspätung sie angekommen sind). Meinen Namen und Adresse, E-Mail-Adresse und Kontoverbindung. Richtig? Bitte nochmals: Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie auf alle meine Fragen antworten würden. Vielen Dank!

Nilx01
Nilx01

Nilx01

Ebene
0
62 / 100
Punkte

Antworten

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

sorry aber in dieser Zeit hätte ich das Fahrgastrechteformular schon 3x für Sie ausgefüllt und abgeschickt.

Nilx01
Nilx01

Nilx01

Ebene
0
62 / 100
Punkte

Bitte eine ausführliche und richtige Antwort auf all meine Fragen und keine Quatsch-Kommentare. Am besten antwortet die Bahn selbst, damit ich keine halben Wahrheiten bekomme, sondern rechtlich verbindliche Infos aus erster Hand. Danke!

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

werden hier nicht kommen weil hier auch keine Anwälte arbeiten. Von daher verfolge ich das ab jetzt mit großer Spannung.

Es genügt, wenn Sie ein, vorzugsweise weißes, Blatt Papier nehmen und dort den geplanten und den tatsächlichen Reiseverlauf dokumentieren. Dies ergibt sich nicht zwangsläufig aus der Fahrkarte. Schreiben Sie also bitte auf, welchen Zug Sie nehmen wollten, welcher Zug die Verspätung zuerst verursachte, ob Sie einen Anschluß verpassten, wo Sie umgestiegen sind, mit welchem Zug Sie am Ziel angekommen sind sowie die genaue Ankunftszeit. Je genauer die Dokumentation, um so leichter fällt es dem Servicecenter Ihren Fall zu bearbeiten. Vergessen Sie nicht Ihre Kontaktdaten und die Bankverbindung. Auf letztere können Sie verzichten, wenn Sie sich für einen Gutschein entscheiden. Eine Kopie der Fahrkarte genügt.

Nilx01
Nilx01

Nilx01

Ebene
0
62 / 100
Punkte

Das hilft schon mal weiter. Vielen Dann lege ich die Fahrkarte in Kopie (Foto) einfach bei und schicke das Schreiben ab? Auf eine Unterschrift kann ich verzichten nehme ich an? Ich muss das Dokument nämlich auch für eine verschiedene Leute ausfüllen und absenden. Die Adress- und Kontodaten sind von jeder einzelnen Person. Nur zum Unterschreiben bekomme ich sie nicht mehr alle zusammen.

Ich habe selbst schon eine Entschädigung für meine Schwiegereltern mit deren Bankdaten beantragt. Das Formular habe ich dann unterschrieben weil ein Unterschriftenfeld vorhanden war. Ich denke mal, dass man unterschreiben soll, jedoch nicht muss. Sicher bin ich mir jedoch nicht. Das Geld war 3 Wochen später da.

Nilx01
Nilx01

Nilx01

Ebene
0
62 / 100
Punkte

Klasse danke! Vielleicht weiß ja jemand anderes noch hierüber genau Bescheid. Ich gehe aber auch davon aus, dass man nicht unterschreiben muss. Will hier allerdings ganz sicher gehen.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Nilx01,

Sie haben jetzt schon die entscheidenden Antworten erhalten. Nun zu Ihrer letzten Frage, der Vorgang wird auch ohne Ihre Unterschrift bearbeitet. /tr

Nilx01
Nilx01

Nilx01

Ebene
0
62 / 100
Punkte

Hallo! Nun auch an die DB vielen Dank! Dann haben sich alle meine Fragen geklärt! Ich fasse nochmal zusammen: Ich kann Anträge auf Entschädigung in ein eigenes Antragsformular tun, den Fahrverlauf und die verspätete Ankunft sowie Adresse und Kontodaten des Anspruchsberechtigten und Antragstellers trage ich hierin ein. Eine Kopie der Fahrkarte lege ich bei. Dann schicke ich das Formular ohne Unterschrift ab. Haben Sie vielen Dank!