Diese Frage wartet auf Beantwortung

Nightjet Zugteilung wann

Hallo, ich habe einen Liegewagen am 7.01. 20.00 von Zürich Hb nach Berlin gebucht. Nun muss ich außerplanmäßig nach Hannover, also im anderen Zugteil des Nightjet Richtung HH. Wann genau wird der Zug geteilt? Zuvor muss ich mein Bett verlassen haben und den Zugteil wechseln.
danke

bahnfahrer1000
bahnfahrer1000

bahnfahrer1000

Ebene
0
50 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Zugteilung erfolgt bei einem Betriebshalt in Hildesheim. Die genaue Uhrzeit ist also nicht-öffentlich. Aber 20 Minuten nach Göttingen sollte man sich auf die Socken machen.
Für den Abschnitt Göttingen-Hannover brauchen Sie dann eine neue Fahrkarte mit Reservierung.

@Woodstock
Wenn der Fragesteller sich ein Ticket Göttingen-Hannover mit Reservierung im Sitzwagen kauft und kurz nach Göttingen aus seinem gebuchten Schlafwagen im Zugteil nach Berlin auf den reservierten Sitzplatz im Zugteil nach Hamburg wechselt, sehe ich kein Problem.

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die letzte Möglichkeit zum Wechsel der Zugteile besteht in Göttingen, wo der Zug allerdings von 3:14 - 3:16 Uhr nur 2 Minuten planmäßigen Aufenthalt hat. Sollte der Durchgang im Zug möglich und erlaubt sein, würde das jedoch keine Rolle spielen. Die Zugteilung erfolgt also erst später während eines reinen Betriebshalts, der nicht im Fahrplan steht, da beide Zugteile noch zusammen in Göttingen abfahren, der nächste Halt vom Zugteil nach Berlin aber Braunschweig, der vom Hamburger Zugteil jedoch Hannover ist. Es wäre meines Erachtens sinnvoller, Ihr Ticket gleich und schon ab Zürich auf den richtigen Zugteil umzubuchen - wenn ihr gebuchter Tarif dies zulässt, bei Sparschiene-Tickets ist dies jedoch ausgeschlossen.

Für den anderen Zugteil benötigen Sie ansonsten aufgrund der Zugbindung und Reservierungspflicht eh ein neues Ticket, welches derzeit auf http://www.bahn.de noch für 26,- / auf http://www.oebb.at für 14,- Euro im Sitzwagen buchbar wäre (Zustieg in einen Liegewagen ist in Göttingen wegen der Nachtruhe nicht zulässig). Letztmaliger Wechsel in einen Liegewagen wäre während des Halts in Mannheim Hbf 23:46 - 23:59 Uhr möglich, von dort kostet der Liegewagen nach Hannover auf http://www.oebb.at 59 € im 6er- / 69 € im 4er-Abteil, 39 € im Sitzwagen - die gleichen Preise erhalten Sie dort aber bereits auch ab Zürich, was demnach zu bevorzugen wäre. Auf bahn.de sind die Preise sowohl ab Mannheim, als auch ab Zürich sehr viel teurer: 105/139 € im 6er-, 115/149 € im 4er-Abteil, 125/159 € im Schlafwagen 3er-Abteil, 89/119 € im Sitzwagen - kommt also wohl nicht in Frage.

Sie können es jetzt natürlich auch darauf ankommen lassen und Ihr Problem mit dem Zugpersonal besprechen. Das kann gutgehen, könnte aber auch wesentlich teurer kommen. Sollte der Hamburger Zugteil bis dahin ausverkauft sein, wäre gar kein Wechsel mehr möglich - zumindest dies könnten Sie mit dem sofortigen Kauf des Sitzplatz-Tickets ab Göttingen für 14 bzw. 26 Euro vermeiden. Müsste ich mich jetzt entscheiden, würde ich den Liegewagen auf oebb.at für 59 bzw. 69 Euro ab Zürich bis Hannover neu buchen und mir den Streß mit dem Zugteilwechsel sparen und lieber ruhig durchschlafen.

Sicher wäre es auf jeden Fall sinnvoll, sich möglichst bald noch mit dem Kundenservice der ÖBB (Betreiber des Nightjet) in Verbindung zu setzen und dort nachzufragen: 0043 5 1717. Vielleicht hat man Ihnen dort einen anderen Rat. Wenn nicht, können Sie immer noch auf eine der von mir genannten Möglichkeiten ausweichen.

Ich hoffe, damit etwas geholfen zu haben und wünsche Ihnen dennoch eine den Umständen entsprechend angenehme Reise!

bahnfahrer1000
bahnfahrer1000

bahnfahrer1000

Ebene
0
50 / 100
Punkte

Danke Woodstock, Kabo und Thomas. Eure Infos waren hilfreich. Im Endeffekt bin nach Göttingen in den anderen Waggon gelaufen. Kontrolliert wurde nicht mehr. Moralisch finde ich es in Ordnung, weil ich kürzer gefahren bin als gebucht.

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@bahnfahrer1000 | Vielen Dank für Ihr Feedback. Es freut mich, daß es ohne Komplikationen geklappt hat. Leider kann man im Vorfeld und aus der ein oder anderen negativen Erfahrung heraus nicht von vorneherein davon ausgehen - sonst wäre es für uns Fahrgäste wohl auch zu einfach ;-)