Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ich habe über das Telefon versucht und muss jetzt dafür über 60 Euro bezahlen . Warum soll das so teuer sein?

Ich habe eine fahrkarte buchen wollen . Nach Paris. Das war nicht möglich da es über das Ausland geht wurde mir angezeigt auf der Webseite .ich habe es also telefonisch versucht. Nun soll ich dafür über 60 Euro bezahlen mein Telefon anbieter gibt die auskunft das diese kosten die deutsche bahn veranschlagt . Man will was kaufen und wird dann auch noch abgezogen. Das ist doch nicht ok.
Bei der Durchsage wurde ich darf nicht hingewiesen . Ich war in Italien in der Zeit und habe mit dem Handy angerufen aber Roaming ist ja in der EU nun kein Problem mehr .Und trotzdem so eine Rechnung.
Ist unglaublich

RitaB
RitaB

RitaB

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Man sollte sich vorher informieren.

Wenn Ihr Mobilfunkanbieter für Anrife an 01806 Rufnummern solche Gebühren verlangt, ist dies sicherlich kein Thema der DB....

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Bertosch:
In einem vereinten Europa finde ich es wichtig, dass ein Unternehmen, dass sich bewusst auch an Kunden aus anderen Ländern wendet bzw. für Reisen aus anderen Ländern anbietet, auch zu akzeptablen Konditionen telefonisch erreichbar ist.

Die Konditionen für 0180-Nummern werden zwischen Telekommunikationsunternehmen und DB sicherlich verhandelbar sein.

Im Zweifel soll die DB eine gewöhnliche Festnetznummer für Anrufe aus dem Ausland kommunizieren!

@DB Dialog-Team:
Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen Fall zum Anlass nehmen, die Verantwortlichen bei DB Vertrieb und/ oder DB Fernverkehr auf das Problem hinzuweisen, in der Hoffnung, dass es hier angemessenere Lösungen gibt!
(in der Annahme, dass das Problem mit (fast) allen marktüblichen Handytarifen auftreten würde; wenn es nur ein Problem von einzelnen Mobilfunk-Tarifangeboten ist, würde ich mich auch anschließen, dass man sich als Kunde darüber bewusst sein sollte)

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@bahnsinnig:
Die Konditionen werden nicht zwischen dem Unternehmen DB und dem Mobilfunkanbieter ausgehandelt, nicht bei einer 0180 Rufnummer.

Und grundsätzlich sollte sich der Kunde informieren bevor er einen Anruf tätigt. Man bucht ja auch kein Hotel ohne zu wissen was es kostet.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

ein ähnliches Problem war schon mal da
https://community.bahn.de/questions/1345251-erstattung-telefonkosten
Das Problem liegt nicht bei der DB, sondern beim italienischen Roamingpartner des Mobilfunkanbieters der Fragestellerin.

Hallo bahnsinnig,

natürlich ist so eine Handyrechnung ärgerlich, aber dort, wo es sinnvoll ist, hat die DB landeseigene Rufnummer eingerichtet. Die Verantwortlichen haben sich also schon lange Gedanken gemacht. DB Italia anzurufen, wäre sicher weitaus kostengünstiger gewesen. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier. /ti

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@ ti/ DB Dialog-Team:
Ich bin Ihrem Link gefolgt. Soweit ich die Seite, die in Italienisch ist, richtig verstehe, wird an der einzigen Nummer, die die DB in Italien betreibt, nur italienisch gesprochen... Habe ich das richtig verstaden?

Wenn ja: Wie soll das einem deutschen Urlauber helfen??

Zweifelsohne entsteht das Ärgernis durch die Praktiken des Telefonanbieters, anscheinend auch hier O2.

Da der deutsche Mobilfunkmarkt z.zt. etwa gedrittelt ist, betrifft das Problem aber vermutlich auch jeden 3. DB-Kunden, der Sie aus dem Ausland mobil anruft!
Insofern würde ich es begrüßen, wenn Sie es auch als Ihr Thema ansehen und z.B. von Seiten der DB sich bei O2 über diese Praxis beschweren!

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Das Problem liegt nicht bei der DB, sondern beim italienischen Roamingpartner des Mobilfunkanbieters der Fragestellerin."

Die DB provoziert das Problem aber, weil sie nicht bereit ist, eine normale Telefon-nummer wie 089/1308-0 anzubieten.

Der Schuß geht aber offensichtlich nach hinten los, siehe von Kabo verlinkten Thread:

"Ich werde meine Schlüsse daraus ziehen und in Zukunft wenn möglich auf andere Verkehrsmittel ausweichen. Mit dem Fernbus und dem Flieger hatte ich nicht ansatzweise so viel Ärger und Verspätungen wie mit der DB."

Beim Flieger ist das einfacher: Vor etlichen Jahren rief ich die Lufthansa immer in den USA an um umzubuchen, war viel billiger als 0180... Wenn es in USA Nacht war, landete man dann doch telefonisch in Deutschland.

ALSO: Lieber onine buchen, klappt bei der Trenitalia oder SNCF problemlos auch in Deutsch. Wer unsicher beim Stückeln ist (meist braucht es mehrere Karten, um keine Mondpreise zu zahlen) kann hier zumindest recherchieren:

https://www.trainline.eu/

(Beim Stückeln gibt es keine Fahrgastrechte, also am Stückelungsort längeren Aufenrhalt, z.B. Übernachtung einplanen.)

Aber wieso kann die DB denn in Italien eine ganz normale Mailänder Telefon-Nummer schalten, und in Frankreich eine ganz normale Pariser Nummer - nur in Deutschland muß man sich angeblich vor Mißbrauch schützen?