Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ich war 3 Monate am Stück arbeitsunfähig - was muss ich tun, um diesen Teil bei der Jahreskarte erstattet zu bekommen?

Ich war 3 Monate am Stück arbeitsunfähig - was muss ich tun, um diesen Teil bei der Jahreskarte erstattet zu bekommen? Vorlage der AU Kopien bei DB Service Center vorlegen ? Persönlich am Service Counter vorbeischauen ?

DanTo
DanTo

DanTo

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Hallo DanTo,

Folgene Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • die Nichtbenutzung muss mindestens 22 und maximal 60 aufeinanderfolgende Tage pro Geltungsjahr betragen
  • Vorlage einer ärztlichen Reiseunfähigkeitsbescheinigung
  • die Reiseunfähigkeitsbescheinigung muss spätestens 14 Tage nach Ende der Reiseunfähigkeit beim Abo-Center Stuttgart vorliegen

Sie können dafür einfach in ein DB Reisezentrum gehen und alle Unterlagen abgeben. /ti

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Ich war 3 Monate am Stück arbeitsunfähig "

"die Nichtbenutzung muss mindestens 22 und maximal 60 aufeinanderfolgende Tage pro Geltungsjahr betragen"

Also bekommt er nur das Geld für 2 Monate und bleibt auf den Kosten des einen Weiteren Monats Arbeits-/Reiseunfähigkeit sitzen?

Wer bezahlt das Attest über die "REISE"-Unfähigkeit?

Wer ARBEITS-unfähig ist, aber REISE-fähig bekommt gar nichts zurück, obwohl er ja wohl kaum zum Spaß in krankem Zustand auf seiner Stammstrecke spazieren fährt!

Hält die DB so ein Verhalten, Abkassieren kranker Stammkunden für eine Leistung, die sie nicht in Anspruch nehmen, für seriös?