Diese Frage wartet auf Beantwortung

Sitzplatzreservierung und Ticket in verschiedenen Zügen

Sehr geehrte DB-Service-Community,
ich habe fälschlicherweise ein Ticket inkl. Sitzplatzreservierung am 12.01. statt am 05.01. gebucht.
Als ich den Fehler bemerkt habe, habe ich die Sitzplatzreservierung umgetauscht,
das wurde mir auch bestätigt.
In dem DB-App habe ich jetzt ein Ticket für den 12.01. und eine Reservierung für den 05.01.
Nach meinem Verständnis habe ich jetzt einen Sitzplatz am 05.01. aber ein Ticket (und keinen Sitzplatz) am 12.01.
das macht in meinen Augen wenig Sinn.
Was passiert wenn ich jetzt am 05.01. auf meinem reservierten Sitzplatz sitze und das Ticket für den 12.01. verwende?

Schöne Grüße und vielen Dank

Antworten

FlO530
FlO530

FlO530

Ebene
2
1525 / 2000
Punkte

Guten Tag,
das Ticket für den 12.01. ist in diesem Fall nichts wert und kann nur am 12.01. für die Fahrt genutzt werden. Wenn sie mit diesem Ticket angetroffen werden, wird Ihnen vermutlich eine neue Fahrkarte zum Flexpreis (d.h. maximal teuer, ggf. mit Bordpreiszuschlag) ausgestellt.

Für Ihre Fahrt am 05.01. stornieren Sie am besten die Fahrkarte und buchen eine neue Fahrkarte passend zu der Reservierung (19€ Stornogebühr bei Sparpreis + Preisunterschied 12.01. <> 05.01. müssen durch Sie in diesem Fall bezahlt werden).

Hallo Profpons,

grundsätzlich hat FIO530 recht. Aber: Stornieren Sie das Ticket, werden auch die Reservierungen storniert, da diese gemeinsam mit dem Ticket storniert werden. Auch wenn Sie diese umgetauscht haben, behalten die Reservierungen keine Gültigkeit. /ti

Somit empfiehlt es sich, Ticket und Reservierung immer getrennt zu buchen, wenn die Reisepläne nicht 100 %-ig sicher sind. Auch ist es besser, Hin- und Rückfahrt in solchen Fällen separat zu buchen.

@DB | Es macht m. E. vor diesem Hintergrund wenig Sinn, den Umtausch einer Reservierung zu einem ja zuggebundenen Sparpreis-Ticket überhaupt zu ermöglichen, wenn das Ticket nicht ohne die Reservierung storniert werden kann. Meinen Sie nicht auch? Die Irritation des Fragestellers ist daher durchaus nachvollziehbar.

Hallo Thomas,

ich kann Sie durchaus verstehen. Jedoch befindet sich beides auch nach der Umreservierung in demselben Auftrag. Dadurch, dass dieser storniert wird, werden auch alle dazugehörigen Positionen storniert. /ti

@DB/ti | Genau da setzt mein Verbesserungsvorschlag an, dies auf ein kundenfreundlicheres Verfahren zu ändern. Eine einzelne Position in einem Auftrag zu stornieren/ändern muss ja nicht zwangsläufig heißen, den kompletten Auftrag zu stornieren. Vielleicht mag der zuständige Fachbereich darüber ja mal nachdenken, weshalb ich Sie um entsprechende Weiterleitung bitte.

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Abschließend kann man sagen:
Das Ticket für den 12.01. inkl. Sitzplatzreservierung (Sparpreis 29,90€) für den 05.01. kann ich nur kostenpflichtig (19€) stornieren.
Das heißt, für die Fahrt am 05.01. brauche ich ein neues Ticket, die Sitzplatzreservierung werde ich vom 05.01. auf den 12.01. legen damit ich am Ende für beide Fahrten einen Sitzplatz habe.
Ich erwerbe mit einem also Sparpreis-Ticket 1. Klasse inkl. Sitzplatzreservierung:
1 Ticket für einen fixen Zug und eine Sitzplatzreservierung die erstmal für den gleichen Zug ist aber einmalig auf jeden anderen Zug umgebucht werden kann.
Hab ich das soweit richtig verstanden?
Wenn ja, für mich zum Verständnis, ist das so gewollt?!

Ob es so gewollt ist, weiß ich nicht - auf jeden Fall macht es nur wenig Sinn. Es würde nur für den unwahrscheinlichen bzw. wohl eher seltenen Fall was bringen, wenn Sie das Sparpreis-Ticket - aus welchem Grund auch immer - ohne es zu stornieren nicht nutzen (z. B. weil Sie den gebuchten Zug verpassen) aber die Reservierung auf einen späteren Zug umbuchen wollen, für den Sie aber ein neues Ticket brauchen. Sobald Sie das Sparpreis-Ticket stornieren, ist auch die ggf. darauf befindliche Reservierung futsch. Das können Sie nur verhindern, indem Sie Ticket und Reservierung getrennt buchen, was allerdings für die 1. Klasse dann Zusatzkosten von 5,90 € verursacht, bei der 2. Klasse wäre es egal, da so oder so 4,50 € anfallen.

LEKO
LEKO

LEKO

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Moin,
gibt es in dieser Frage schon Neuigkeiten?
Ich stehe gerade vor dem selben Problem.

Hallo LEKO,
nein, hier gab es keine Änderungen. Wenn Sie gerade gebucht haben, kontaktieren Sie jetzt die Kollegen vom Online-Service unter der Rufnummer: 0180 6 10 11 11 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf), eventuell können die Kollegen hier weiterhelfen und das gerade gebuchte Ticket aus Kulanz stornieren. /tr