Diese Frage wartet auf Beantwortung

Gepäckservice Bahn

Hallo,
ich habe den Fahrradtransport per Bahn Gepäckservice gebucht. Die Bahn hat mir als Abholtermin den 28.12.2017 (8-18 Uhr) schriftlich bestätigt.
Als der genannte Zeitraum abgelaufen war habe ich die Hotline angerufen. Diese sagte mir dann für mich völlig unerwartet, dass der Abholzeitraum bis 20 Uhr statt der schriftlich bestätigten 18 Uhr sei. Okay, Abendterminplanung kurzfristig abgesagt und gewartet. Es kamm niemand. Am 29.12.2017 habe ich dann morgens wieder die Hotline kontaktiert. Dort hat man mir einen Rückruf der "Fachabteilung" zugesagt. Bis zum Nachmittag ist dies nicht geschehen. Da wir übers Wochenende einen Hotelaufenthalt (Freitag 29.12.17 bis Montag 1.01.18) gebucht hatten wurde es langsam eng für uns. Es stand ja auch noch die Anfahrt von zdrei Stunden an. Also habe ich wiederholt die Hotline angerufen. Passiert ist trotz wiederholter Zusage "Fachabteilung kümmert sich schnell..." wieder nichts.
Das war dann der Punkt, als ich dann gezwungenermaßen einen Teil unserer Reise absagen musste. Hotel informiert, Freunde informiert....
Am Morgen des 30.12.2017 habe ich wieder mit der Hotline telefoniert. Mehr als "entsetztes" Verständnis und Rückrufzusagen der Fachabteilung war aber nicht zu erhalten. Am Mittag des selben Tages habe ich erneut die Hotline angerufen - nun, die üblichen Zusagen.
Immerhin ist das Fahrrad dann überhaupt mal abgeholt worden - am 30.12.2017 um 13:39 Uhr.
Geschlagene zwei Tage später als schriftlich bestätigt.
Einen mehrfach zugesagten Rückruf habe ich bis heute nicht erhalten.

Ich weiß, dass die Bahn den Transport an Subunternehmer delegiert und die Transportleistung von Hermes erbracht wird. Mein Vertragspartner ist aber die Bahn. Ich habe bei der Bahn gebucht und an die Bahn per Vorkasse gezahlt. Der Fehler mag im Hause Hermes verschuldet sein, unzuverlässig ist aber der Bahn-Gepäckservice. Ich habe bei der Bahn eine Leistung gebucht. Diese wurde mit zwei Tagen Verzögerung erbracht. Ich musste einen Abend mit Freunden und - das kompklexere Thema - eine Hotelübernachtung stornieren. Den Ärger, mit dem man allein gelassen wird, nicht zu vergessen.

Ich habe den Bahn Gepäckservice und dort die Möglichkeit des Fahrradtransports aktuell erst entdeckt. Da ich regelmässig mit dem Fahrrad im Alpenraum urlaube fand ich den Service klasse. Das kann ja einiges erleichtern. Diese Blase ist aber schon wieder geplatzt - wie soll man auf so einer Basis einen Urlaub planen....?

PS:
Belege zur Buchung und Sendungsnummer stelle ich ihnen gern zur Verfügung, möchte diese Daten aber nicht öffentlich posten.

Antworten

Hallo DoPaul,

das ist nicht gut gelaufen. Was genau soll diese Community, bei der Kunden anderen Kunden helfen, für Sie hier tun? Ihr Ansprechpartner ist die Reklamationsstelle des DB Gepäckservices (gepaeckservice@hermesworld.com). /ma

Ich habe mich auch an Hermes gewandt.
Ich habe aber nie einen Vertrag mit Hermes abgeschlossen, ich habe einen Vertrag mit der Bahn. Ich habe an die Bahn bezahlt. Es kann doch eigentlich nicht sein, dass mein Vertragspartner mich an seinen Subunternehmer verweist, oder....?
Diese Community scheint nach intensiver Recherche der einzige Weg, dass die Bahn, die immerhin mein Vertragspartner ist, von diesem Fall erfährt. Es ist wirklich einfacher sich an die Bundesnetzagentur und an die Schlichtungsstelle der EU zu wenden als Kontakt mit meinem Vertragspartner Bahn aufzunehmen. Das lässt einen ziemlich hilflos in der Weltgeschichte stehen.
Naja, und es schadet nicht, wenn jeder erfährt wie dieser "Service" läuft....

DoPaul - ich verweise Sie nicht an ein Subunternehmen, sondern an den richtigen Ansprechpartner. Nur dort sind Ihre Daten hinterlegt und es kann geschaut werden, was passiert ist. Andere Bereiche haben darauf keinen Zugriff. Zudem wird der Service durch Hermes und DB betrieben. /ma

Meine Bestätigung mit allen Daten inkl. der Sendungsnummer und des Links zum Nachverfolgen habe ich von der Bahn erhalten. Wieso das jetzt nur Hermes sehen kann erschliesst sich mir nicht.
Nun gut, ich habe mich ja auch an Hermes gewandt. Mein Vertragspartner ist das zwar nicht - aber gut, ich sehe meine Machtlosigkeit ein und werde mir für die Zukunft dann wohl alternative Lösungen suchen müssen....

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Keine Sorge - Hermes handelt bezüglich des Gepäckservice im Auftrag der DB. Alles, was Sie bisher bekommen haben, kam auch von Hermes - nur halt im DB-Layout. Den Direktkontakt halte ich sogar für besser, als wenn es wieder über mehrere Ecken geht. Das ändert natürlich nichts am schlechten Service, den Sie leider erfahren mussten. Aber die Erfahrung hat auch mich gelehrt, die Abholung / Zustellung von Gepäck oder Fahrrädern immer mindestens 1 Tag, besser 2 Tage vor unbedingt nötig zu beauftragen, also einen Sicherheitspuffer einzubauen.