Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wie lange im Vorraus kann ich eine Fahrkarte buchen?? wir wollen ende juli fahren aber er kann mir nix anzeigen

Wir wollen am 29.07.2018 von Jävenitz nach Paris EST fahren und am 3.08.2018 zurück wir sind 2 Erwachsene und 2 Kinder (11 und 8 Jahre) wir haben keine Bahncard. Gibt es Familenkarten oder ab wann kann ich buchen

Franzi111084
Franzi111084

Franzi111084

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
3
4025 / 5000
Punkte

Im Inland liegt die Vorausbuchungsfrist bei der DB inzwischen bei 6 Monaten (weniger, wenn es Fahrplanwechsel dazwischen liegt).

Sie wollen aber nach Frankreich, so dass hier zusätzlich die Fristen der SNCF oder von Thalys eine Rolle spielen... Meiner letzten Kenntnis nach - aber das ist eine Weile her - gilt hier 2 oder 3 Monate Vorausbuchungsfrist.

Ich würde an Ihrer Stelle zu Ihrer Erleichterung die Hilfe einer kompetenten DB-Agentur zu Rate ziehen. Diese sind es gewohnt, sich Buchungsvorgänge auf Termin zu legen, sie also am erstmöglichen Buchungstag vorzunehmen und sich anschließend bei Ihnen zu melden.

Diese Service kann eine zusätzliche Gebühr kosten - die aber oft wettgemacht werden kann durch die besseren Tarifkenntnisse.

Einige DB-Agenturen, die sich auf Bahnfahrkarten spezialisiert haben, haben sich zu einem Verband zusammengeschlossen:
http://die-bahnprofis.de/

Die dort verlinkten Agenturen sind es auch gewöhnt, Aufträge per e-mail, Fax, Post oder Telefon entgegen zu nehmen, so dass Sie nicht hinfahren müssten.

In jedem Fall: Viel Spaß in Paris!

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Franzi,

Verbindungen des Hochgeschwindigkeitsverkehrs können ab 6 Monate im Voraus gebucht werden. Jedoch kann es durchaus sein, dass aufgrund von Reservierungssperren die Buchung erst später möglich ist. Fahrkarten in Verbindung mit einem Thalys können nicht verkauft werden. /ti

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der diesbezügliche Service der DB ist leider unterirdisch. Das zeigt sich allein schon daran, zwar 6 Monate vorher Preise anzubieten, aber dennoch die Buchung nicht zu ermöglichen, weil die TGV-/ICE-Züge nach Frankreich reservierungspflichtig sind und die Reservierung aber erst 3 Monate vorher möglich ist. Bis man dann endlich auch reservieren und somit buchen kann, haben sich die Preise höchstwahrscheinlich schon längst geändert - meist nach oben. Über andere Kanäle, z. B. über die Französische Bahn (SNCF), ist die Buchung nämlich schon früher möglich, allerdings meist nur ab/bis deutschen Fernbahnhöfen: http://www.oui.sncf.com

Ich würde daher dem Rat von 'bahnsinnig' folgen und mich an ein Reisebüro mit DB-Lizenz wenden. Dort hat man nämlich echtes Interesse am Kunde und wird daher viel besser und kundenorientierter beraten, als von der DB direkt, die ihre Kunden leider häufig nur wie lästige Bittsteller behandelt und damit dem Image der Eisenbahn als solches massiv schadet. Sie können dort auch ganz ungeniert fragen, ob man für Sie - so bald als möglich - direkt über die SNCF buchen könnte. Auch Tickets für die Thalys-Züge können Ihnen dort ggf. gebucht werden. Die evt. berechnete Servicegebühr macht sich allemal bezahlt, weil man sich viel Zeit und Nerven spart, sich wirklich als ernstgenommener Kunde fühlen kann und u. U. auch noch ein günstigeres Angebot erhält, als man es selbst online gefunden/gebucht hätte.