Frage beantwortet

Reservierung konnte nicht angeboten werden

Habe für den 19.03.2018 ICE 1515 Abfahrt 17:48 Uhr zwei Tickets 1. Klasse gebucht
Eine Reservierung konnte nicht angeboten werden. Bedeutet das denn das der Zug ausgebucht ist?. Oder steht noch nicht fest welcher Zug eingesetzt wird?
Ist eine kostenlose Reservierung für die 1.Klasse dann möglich?

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie wollen an einem Montag Abend außerhalb der Ferienzeit reisen. Da rechne ich persönlich nicht mit ausgebuchten und ausreservierten Zügen.

Daher wäre mir persönlich die Vorgehensweise von Nutzer ThomasDenkel zu aufwändig.

Mein Vorschlag: rufen Sie in 2-4 Wochen die Hotline für Online-Tickets an und fragen nach, ob der Zug jetzt reservierbar ist:
0180 6 10 11 11
(20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)

Wenn der Zug dann reservierbar ist, bitten Sie um die nachträgliche kostenlose Reservierung, die Ihnen natürlich weiterhin zusteht!

Evt. müssen Sie dafür auch ein DB-Reisezentrum aufsuchen, aber ich würde als Online-Kunde zuerst den Anspruch gegenüber der Online-Buchungs-Hotline vorbringen (sofern Sie nicht sowieso nicht gerade an einem DB-reisezentrum vorbeikommen).

Ich gehe davon aus, dass die Reservierungssperre spätestens 4-6 Wochen vor der Fahrt aufgehoben wird - lange genug, bevor der Zug ausgebucht sein könnte :-)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn so lange im voraus keine Reservierung möglich ist, bedeutet das zu 99%, dass die Reservierung noch nicht freigegeben ist.
Das kann daran liegen, dass der Zugtyp noch nicht feststeht. Das kann aber auch daran liegen, dass Bauarbeiten geplant sind, die eventuell Auswirkungen auf den Zug haben können.

Die kostenlose Reservierung können Sie später am Fahrkartenschalter nachholen.

Guten Abend Schmidt1974, wie es kabo schon richtig vermutet, liegt hier noch eine Reservierungssperre vor. Wann die Reservierung freigegeben wird, können wir leider auch nicht vorhersagen. Sobald aber eine Reservierung möglich ist, können Sie die kostenlose Reservierung im Reisezentrum buchen. Online geht dies nicht nachträglich. /no

Grundsätzlich ist die Reservierung für den ICE 1515 am 19.03.18 möglich, nur nicht ab Leipzig. Somit scheint der Halt in Leipzig nicht sicher zu sein, evt. wird der Zug über Halle umgeleitet. Leider hält es die DB nicht für nötig, ihren Kunden diese Info samt Hintergründen transparent zu liefern, sondern sperrt einfach kommentarlos die Reservierung. Ein erfahrener Fahrgast findet sowas mit detektivischer Kleinarbeit raus, die anderen haben halt Pech und sollen vermutlich mit dem Auto fahren, wenn ihnen das nicht passt. Die Verärgerung der Fahrgäste und die Umsatzverluste wegen Nichtbuchbarkeit von Zügen interessieren bei der DB offensichtlich niemanden. Dieses Thema wurde - auch hier in der Community - schon vielfach behandelt, leider bisher ohne Erfolg.

An Ihrer Stelle würde ich nun die Reservierung bereits ab Lutherstadt Wittenberg (ab 17:12) buchen und dann die 1-malige kostenlose Umbuchung in Anspruch nehmen, sobald feststeht, ob der ICE 1515 nun in Leipzig (alternativ in Halle/Saale) hält oder nicht. Plätze sind derzeit noch einige frei, die Kapazität in der 1. Klasse ist aber in diesem Zug insgesamt eher gering. Da Sie das Ticket bereits haben, können Sie die kostenlose Reservierung nur im DB-Reisezentrum oder über die Hotline vornehmen und müssen das dort halt so erklären.

Oder Sie sparen sich die Erklärungen / Diskussionen und reservieren online für 5,90 € pro Platz, nehmen später auch die Umbuchung online vor und beantragen im Nachhinein eine Erstattung über den DB-Kundendialog, was allerdings wieder Schreibarbeit bedeutet. Umreservieren müssen Sie auf jeden Fall, weil die Reservierung ab Lutherstadt Wittenberg nach 15 Minuten verfällt und somit ab Leipzig bzw. Halle nicht mehr gültig ist - aber Sie könnten sich auf dieser Art und Weise die Plätze sichern.

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie wollen an einem Montag Abend außerhalb der Ferienzeit reisen. Da rechne ich persönlich nicht mit ausgebuchten und ausreservierten Zügen.

Daher wäre mir persönlich die Vorgehensweise von Nutzer ThomasDenkel zu aufwändig.

Mein Vorschlag: rufen Sie in 2-4 Wochen die Hotline für Online-Tickets an und fragen nach, ob der Zug jetzt reservierbar ist:
0180 6 10 11 11
(20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)

Wenn der Zug dann reservierbar ist, bitten Sie um die nachträgliche kostenlose Reservierung, die Ihnen natürlich weiterhin zusteht!

Evt. müssen Sie dafür auch ein DB-Reisezentrum aufsuchen, aber ich würde als Online-Kunde zuerst den Anspruch gegenüber der Online-Buchungs-Hotline vorbringen (sofern Sie nicht sowieso nicht gerade an einem DB-reisezentrum vorbeikommen).

Ich gehe davon aus, dass die Reservierungssperre spätestens 4-6 Wochen vor der Fahrt aufgehoben wird - lange genug, bevor der Zug ausgebucht sein könnte :-)

Ich möchte nochmals zu Bedenken geben, daß der ICE 1515 (Fuhrpark 2 x ICE T7) nur wenig Kapazität - nämlich nur 1 1/2 Wagen pro Zugteil - in der 1. Klasse hat. Auch am Montagabend ist das die gefragteste Zeit für Pendler und Geschäftsreisende - gerade letztere fahren gern/häufig 1. Klasse. Einige Plätze waren auch schon reserviert, da es ja nur von/nach Leipzig nicht geht, während von/nach allen anderen Haltebahnhöfen munter reserviert werden kann. Mit allzuviel DB-seitiger Unterstützung würde ich erfahrungsgemäß in einem solchen Fall nicht rechnen. Letztlich muss ich als Fahrgast selbst wissen, wie wichtig mir ein reservierter Sitzplatz ist und welchen Aufwand mir das Wert ist.

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@ThomasDenkel
Ich finde, Sie übersehen die Zeitschiene:
Wir reden über eine Fahrt in 11 Wochen!
(und zudem an einem Montag Abend und außerhalb der Ferienzeit)

Meine Empfehlung war ja nicht, auf die Reservierung zu verzichten, sondern jetzt erstmal die Freigabe abzuwarten und dann, mit möglichst geringem Aufwand, die Reservierung nachzuholen.

Ihren Hinweis, dass die Reservierung nur für Leipzig nicht möglich ist und dass das bedeuten könnte, dass der Halt an dem Abend dort ausfällt, erscheint mir in dem Zusammenhang weitaus relevanter für den Reisenden schmidt1974, weil ich persönlich daher vorsorglich mehr Zeit einplanen würde - was ja evt. für Termine vor oder nach der Fahrt sehr relevant sein könnte.

In ca 2 Wochen könnte man über die Liste der Bauschwerpunkte der DB Netz versuche zu eruieren, in welcher Form der ICE 1515 von Sperrungen betroffen sein könnte:
http://fahrweg.dbnetze.com/fahrweg-de/kunden/fahren_und_b...
Auch das ist aber eher etwas für Fahrplaner als für Durchschnitts-Kunden...

Insofern denke ich, dass momentan Geduld die beste Wahl ist :-)

Hallo Royaabdi,

wenden Sie sich dafür bitte an ein DB Reisezentrum oder den telefonischen Reise-Service (0180 6 99 66 33 - 20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf). /ti

bahnsinnig
bahnsinnig

bahnsinnig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Inzwischen ist klar, warum Sie den ICE 1515 am 29.3. nicht ab Leipzig, sondern erst ab Erfurt nutzen können:
vom 19.-25. März ist der Streckenabschnitt Bitterfeld - Leipzig gesperrt, so dass die Züge, die weiter Richtung Berlin fahren sollen über Halle umgeleitet werden müssen.
https://inside.bahn.de/grossbaustellen/

Die Auswirkungen für Sie sind zum Glück nicht dramatisch:
Statt um 17:48 Uhr fahren Sie um 17:33 Uhr mit ICE 1554/ 1594 nach Erfurt und haben dort am gleichen Bahnsteig (1) 16 Minuten später Anschluss an ICE 1515 in Richtung München.

Falls Sie einen Sparpreis gebucht haben, ist wegen der Fahrplanänderung natürlich die Zugbindung aufgehoben!