Frage beantwortet

Woran erkenne ich als Laie die Echtheit einer Fahrkarte aus dem DB-Automat?

Hallo, ich möchte mir eine übertragbare Monatskarte kaufen, nach möglichkeit über ebay kleinanzeigen, um ggf etwas günstiger davonzukommen. nun habe ich einige angebote gesehen, welche sich zwar auf dieselbe Fahrkarte beziehen, aber auf den Fotos sehen die karten nicht gleich aus. so haben manche zum beispiel links an der seite einen glänzenden hologrammstreifen, andere widerum nicht, das macht mich stutzig. nach angaben der verkäufer sind aber angeblich alle aus einem Fahrkartenautomat der deutschen bahn. kann das stimmen? und falls ja, wie kann ich als Laie denn beim kauf einer fahrkarte diese auf echtheit überprüfen? vielen Dank schonmal im voraus :-)

Palamus
Palamus

Palamus

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
ServiceTeam
ServiceTeam

ServiceTeam

Ebene
0
41 / 100
Punkte

Guten Tag!

Es ist durchaus möglich, an den Fahrkartenautomaten im Streckennetz der Deutschen Bahn Tickets zu erwerben welche trotz sachlicher Übereinstimmung optisch variieren. Dies hängt in erster Linie damit zusammen, dass das spezielle Fahrkartenpapier, welches in den Automaten zum Einsatz kommt, in gewissen Zeitabständen auch mal verändert wird. Somit wurde bei der letzten Änderung beispielsweise der Hologrammstreifen, den du ansprichst, abgeschafft, sodass bei der neuesten Ausführung an der linken Seite der Fahrkarte kein Hologrammstreifen mehr zu sehen ist, sondern stattdessen ein grell-orangefarbenes Muster gepaart mit einer Sinuswellenlinie.
Da die Deutsche Bahn aber aus diversen Gründen bei solche einer Umstellung nicht direkt bei jedem Automat das Papier wechseln kann, sondern dies erst geschieht sobald das alte Papier darin aufgebraucht ist, ist es durchaus möglich, dass diese Tickets die du auf den Foto's gesehen hast, auch alle tatsächlich echt sind!
Überprüfen kann man die Echtheit zum Beispiel unter speziellem UV-Licht, umgangssprachlich auch "Schwarzlicht" genannt, selbiges welches auch u.a. zum Prüfen von Banknoten verwendet wird. Hält man nun eine Fahrkarte der Deutschen Bahn unter ein solches UV-Licht, werden bei einer Echten Fahrkarte nun gewisse Details sichtbar, welche ohne dieses UV-Licht nicht zu sehen sind da diese zum Schutz gegen Fälschungen mit einer ganz speziellen Farbe zusätzlich auf das Papier gedruckt wurde und sogar zum Teil in das Papier mit eingearbeitet wurden.
Unter Schwarzlicht sieht man dann auf der Vorderseite in gleichmässigem Abstand in der Mitte des Papieres drei kleine DB-Logo's nebeneinander angeordnet, sowie eine zusätzliche Sinuswellenlinie und Melierfasern, wie sie auch bei Banknoten verwendet werden. Auch die orangene Farbe auf den Tickets wirkt unter schwarzlicht stark fluoreszierend, sprich das Orange leuchtet hell auf.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (6)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Am besten lassen Sie die Finger davon, im Zweifel zahlen Sie nicht nur doppelt drauf, sondern mehrfach.
Wenn es Fälschungen sind, zahlen Sie nicht nur für eine zusätzliche Fahrtkarte, sondern sind auch noch wegen Betrug dran.

Also: Finger weg.

ServiceTeam
ServiceTeam

ServiceTeam

Ebene
0
41 / 100
Punkte

Guten Tag!

Es ist durchaus möglich, an den Fahrkartenautomaten im Streckennetz der Deutschen Bahn Tickets zu erwerben welche trotz sachlicher Übereinstimmung optisch variieren. Dies hängt in erster Linie damit zusammen, dass das spezielle Fahrkartenpapier, welches in den Automaten zum Einsatz kommt, in gewissen Zeitabständen auch mal verändert wird. Somit wurde bei der letzten Änderung beispielsweise der Hologrammstreifen, den du ansprichst, abgeschafft, sodass bei der neuesten Ausführung an der linken Seite der Fahrkarte kein Hologrammstreifen mehr zu sehen ist, sondern stattdessen ein grell-orangefarbenes Muster gepaart mit einer Sinuswellenlinie.
Da die Deutsche Bahn aber aus diversen Gründen bei solche einer Umstellung nicht direkt bei jedem Automat das Papier wechseln kann, sondern dies erst geschieht sobald das alte Papier darin aufgebraucht ist, ist es durchaus möglich, dass diese Tickets die du auf den Foto's gesehen hast, auch alle tatsächlich echt sind!
Überprüfen kann man die Echtheit zum Beispiel unter speziellem UV-Licht, umgangssprachlich auch "Schwarzlicht" genannt, selbiges welches auch u.a. zum Prüfen von Banknoten verwendet wird. Hält man nun eine Fahrkarte der Deutschen Bahn unter ein solches UV-Licht, werden bei einer Echten Fahrkarte nun gewisse Details sichtbar, welche ohne dieses UV-Licht nicht zu sehen sind da diese zum Schutz gegen Fälschungen mit einer ganz speziellen Farbe zusätzlich auf das Papier gedruckt wurde und sogar zum Teil in das Papier mit eingearbeitet wurden.
Unter Schwarzlicht sieht man dann auf der Vorderseite in gleichmässigem Abstand in der Mitte des Papieres drei kleine DB-Logo's nebeneinander angeordnet, sowie eine zusätzliche Sinuswellenlinie und Melierfasern, wie sie auch bei Banknoten verwendet werden. Auch die orangene Farbe auf den Tickets wirkt unter schwarzlicht stark fluoreszierend, sprich das Orange leuchtet hell auf.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

By the way:
Die meisten auf dem Graumarkt angebotenen Fahrkarten sind schon echt, sie sind "lediglich" mit mit gestohlenen (Kredit-)Karten bezahlt worden.

Was mache ich als Taschendieb, wenn ich irgendwo eine Kreditkarte geklaut habe? Bargeld abheben geht mangels PIN nicht - also kaufe ich teure Tickets bei der DB mit der gestohlenen Kreditkarte (geht ohne PIN) und verkaufe diese echten Tickts um an Geld zu kommen.

Der Käufer ist dann nicht wegen Betrug dran, sondern "nur" wegen Hehlerei.